Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Es gibt noch Karten für die Criminale-Lesungen in Biedenkopf – Lesungen und Nominierten-Vorstellung am 21. und 22. April

(Pressemitteilung 170/2016 vom 20.04.2016)

Marburg-Biedenkopf – Noch sind Tickets zu diesen außergewöhnlichen Veranstaltungen erhältlich. Vom 17. bis zum 24. April 2016 findet im Landkreis Marburg-Biedenkopf die Jubiläumsausgabe des Krimifestivals Criminale statt. Auch in und um die Stadt Biedenkopf werden Veranstaltungen und Lesungen zum Thema Krimi geboten.

Am 21. April um 18:00 Uhr geben die Autoren Wolfgang Polifka und Ralf Cramp im Biedenkopfer Landgrafenschloss Kostproben aus ihren jeweiligen Kurzgeschichten „Gericht in Rauischholzhausen“ und „Kopflos in Biedenkopf“. Am selben Abend um 20:00 Uhr liest Autor Roland Spranger aus seinem Agentenkrimi „Tango“. Anschließend gibt Dance World-Inhaber Henry Genenncher einen Schnupperkurs im Tango Argentino.

Beide Veranstaltungen kosten jeweils 6 Euro. Ein Kombiticket kostet 10 Euro.

Zwischen beiden Veranstaltungsorten verkehrt ein kostenloser Shuttlebus.

Des Weiteren finden am 22. April um 19 Uhr im Schloss Biedenkopf eine Talkrunde und Lesungen der Nominierten zum Friedrich-Glauser-Preis statt, einer der wichtigsten Auszeichnungen für Krimi-Autoren im deutschsprachigen Raum, der am Ende der Criminale in Marburg verliehen wird. Der Eintritt beläuft sich hier auf 6 Euro.

Tickets und weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Info Biedenkopf, Hainstr. 63, 35216 Biedenkopf unter der Telefonnummer 06461 95010 oder per E-Mail unter aktiv@biedenkopf.de . Bei der Buchhandlung Stephani, Hainstr. 47, 35216 Biedenkopf unter der Telefonnummer 06461 2188, per E-Mail unter info@buchhandlung-stephani.de oder bei der Dance World Wallau, Bahnhofstr. 48, 35216 Biedenkopf-Wallau, unter der Telefonnummer 06461 808-697, per E-Mail unter info@danceworld.cc .

Weitere Informationen zur Criminale befinden sich im Internet unter: http://www.die-criminale.de/

Kriminalgeschichte im Schloss Biedenkopf. Foto: Landkreis

Kriminalgeschichte im Schloss Biedenkopf.

Foto: Landkreis

[ schließen ]