Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Kreis würdigt Arbeit langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Dank für Engagement im Interesse des Kreises und der Menschen

(Pressemitteilung 166/2014 vom 07.05.2014)

Marburg-Biedenkopf – Den Eintritt in den Ruhestand oder ihre langjährige Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst haben vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung gefeiert. Landrätin Kirsten Fründt dankte ihnen für ihren Einsatz im Interesse des Landkreises und damit im Interesse der Menschen.

Anneliese Scharf war nach einer kaufmännischen Ausbildung und einigen Jahren der Berufstätigkeit als Bürokauffrau von 1978 bis Ende 2013 Mitarbeiterin des Landkreises. Als Schulsekträtin an der Grundschule in Goßfelden (Otto-Ubbelohde-Schule) seit 1978 und zusätzlich an der Wichtelhäuser Schule in Sterzhausen war sie Ansprechpartnerin für nahezu alle Anliegen rund um die Schule. Jetzt wurde sie in den Ruhestand verabschiedet.

Klaus Trümner arbeitet seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst. Nach einer landwirtschaftlichen Lehre im elterlichen Betrieb und der Ausbildung zum staatlich geprüften Wirtschafter an der Landwirtschaftsschule sowie zum Techniker an einer Technikerschule absolvierte er nach dem Zivildienst an der Gesamthochschule Kassel ein Landwirtschaftsstudium. Nach einem Abstecher auf eine biologisch-dynamisch geführte Farm in Neuseeland kam er zum damaligen Amt für Regionalentwicklung, ländlichen Raum und Landwirtschaft in Kassel Es folgte der Wechsel zum Amt für Landwirtschaft und ländlichen Raum in Marburg und schließlich die Versetzung zum Landkreis Marburg-Biedenkopf. Dort arbeitet er jetzt im Fachbereich ländlicher Raum und Verbraucherschutz im Fachdienst Landwirtschaft.

Heike Kempf trat nach einer Ausbildung und beruflichen Tätigkeit als Verkäuferin 1989 in die Dienste des Landkreises und arbeitet dort seit dem als Raumpflegerin an den Beruflichen Schulen in Kirchhain und kümmert sich dabei um die Großsporthalle.

Auch Elisabeth Trier kam 1989 als Raumpflegerin zum Landkreis. Zunächst war sie auch an den Beruflichen schulen in Kirchhain tätig und seit 1994 kümmert sie sich um das Polytechnikgebäude der Gesamtschule Kirchhain und um die Grundschule in Niederwald.

„Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung, unabhängig davon in welchen Bereichen sie arbeiten, leisten gute und wichtige Arbeit“, betonte Landrätin Kirsten Fründt. Daher sei es wichtig, diese Arbeit auch öffentlich erkennbar zu würdigen und Danke zu sagen. „Die Arbeit der Raumpflegerinnen werde oft nicht bewusst wahrgenommen, aber von allen immer eingefordert. Und auch die Tätigkeit der Schulsekretärinnen, die eine Vielzahl unterschiedlicher Bedürfnisse und Anliegen zufriedenstellen und koordinieren müssen, verdient eine besondere Erwähnung“, hob die Landrätin beispielhaft hervor. Sie dankte allen Beschäftigten für ihr langjähriges Engagement.

Dank an langjährige Mitarbeiter: (v. li.) Landrätin Kirsten Fründt, Elisabeth Trier, Heike Kempf, Klaus Trümner, Karin Schmuck-Rieß (Vertreterin des Personalrates), Anneliese Scharf sowie der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern.

Dank an langjährige Mitarbeiter: (v. li.) Landrätin Kirsten Fründt, Elisabeth Trier, Heike Kempf, Klaus Trümner, Karin Schmuck-Rieß (Vertreterin des Personalrates), Anneliese Scharf sowie der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern.  (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Dank an langjährige Mitarbeiter: (v. li.) Landrätin Kirsten Fründt, Elisabeth Trier, Heike Kempf, Klaus Trümner, Karin Schmuck-Rieß (Vertreterin des Personalrates), Anneliese Scharf sowie der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern. 

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schliessen ]