Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landesehrenbriefe für zwei engagierte Menschen aus Stadtallendorf – Ilona Pohl und Adam März erhielten die Auszeichnung von Landrätin Fründt

(Pressemitteilung 165/2016 vom 19.04.2016)

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen einer kleinen, aber feierlichen Veranstaltung im Landratsamt erhielten zwei sehr engagierte Menschen aus Stadtallendorf den Ehrenbrief des Landes Hessen durch Landrätin Kirsten Fründt ausgehändigt. Ilona Pohl und Adam März haben sich seit vielen Jahren ehrenamtlich eingebracht. Fründt dankte Ihnen für ihr großes Engagement.

Ilona Pohl bringt sich für ihren Stadtteil Erksdorf ehrenamtlich ein. Sie ist seit 2011 Schriftführerin im Ortsbeirat Erksdorf. Dieses Amt hatte sie auch schon von 1993 bis 2001 inne. „Sich kommunalpolitisch im Ortsbeirat zu engagieren und Projekte zu begleiten und Entwicklungen zu verfolgen, ist eine wichtige Aufgabe. Als Schriftführerin hat man zudem die nicht immer einfache Aufgabe, unterschiedlichste Meinungen schriftlich korrekt zusammenzufassen“, sagte Landrätin Fründt.

Die Anregungen, Ilona Pohl und Adam März mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen wurde durch Bürgermeister Christian Somogyi ausgesprochen.

Adam März hat sich in vielfältigen Funktion bereits seit den 60er Jahren ehrenamtlich engagiert. So war er von 1968 bis 2002 Mitglied im geschäftsführenden Vorstand (Schießwart, Jugendwart, Schriftführer) beim Schützenverein Horrido Stadtallendorf e. V. Von 1992 bis 2012 brachte er sich als Mitglied im Kreisvorstand als stellvertretende Kreisschützenmeister und Kreisreferent für das Gewehrschießen) im Schützenkreis Marburg ein. Nicht nur das Schießen, sondern auch Fußball zählt zu seinen Bereichen.

Von 1968 bis 1978 arbeitete er als Trainer der Fußball-Jugendabteilung Eintracht Stadtallendorf e.V.. Von 1992 bis 1998 übernahm er das Amt des Gesamtjugendwarts der Fußballjugend-Spielgemeinschaft Niederklein- Schweinsberg. Und von 1992 bis heute gilt sein Einsatz als Urheber und Leiter dem Senioren-Auflage-Schießwettbewerb ab dem 45. Lebensjahr (die Disziplin wird mit dem Kleinkalibergewehr sitzend und aufgelegt geschossen und kommt damit den Bedürfnissen der älteren Schützen am nächsten).

Landrätin Fründt dankte beiden Aktiven für ihre langjährigen Tätigkeiten.

Zwei Stadtallendorfer Bürger wurden mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet (v.l.n.r.): Landrätin Kirsten Fründt, Adam März, Ilona Pohl und Bürgermeister Christian Somogyi. Foto: Landkreis

Zwei Stadtallendorfer Bürger wurden mit dem Landesehrenbrief ausgezeichnet (v.l.n.r.): Landrätin Kirsten Fründt, Adam März, Ilona Pohl und Bürgermeister Christian Somogyi.

Foto: Landkreis

[ schließen ]