Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung – Landkreis und Kreishandwerkerschaft setzen erfolgreiche Aktion Kinder und Handwerk fort – Aktion in heimischen Kindertageseinrichtungen soll Begeisterung für das Handwerk wecken

(Pressemitteilung Nr. 162/2011 vom 10.05.2011)
Marburg-Biedenkopf – Im letzten Jahr war die Aktion Kinder und Handwerk mit viel Erfolg und großem Interesse bei den Betrieben und in den Kindertageseinrichtungen erfolgreich ins Leben gerufen worden. "Weil es so viel positive Resonanz gab, wird die Aktion in diesem Jahr fortgesetzt. Hierbei wollen der Landkreis und die Kreishandwerkerschaft Kinder für handwerkliche Berufe begeistern. Die Aktion 'Kinder und Handwerk' wird deswegen auch in diesem Jahr von Handwerksbetrieben in heimischen Kindertageseinrichtungen durchgeführt", erklärte Kreishandwerksmeister Helmut Henkel.

Zur diesjährigen Auftaktveranstaltung am 10. Mai kam auch Landrat Robert Fischbach in den evangelischen Kindergarten nach Niederweimar. „Kinder sind begeisterungsfähig, man kann ihr Interesse gerade für praktische Dinge meist schnell gewinnen und sie gehen meist mit einer ganz natürlichen Neugier auf die Angebote zu. Für die Vorzüge von Handwerksberufen kann man sie interessieren. Deshalb sehen wir mit der Aktion gute Chancen, aktiv und frühzeitig etwas für die kommenden Generationen in den Handwerksberufen zu tun“, erläuterte Landrat Fischbach.

Im Bereich des Handwerks steht künftig wahrscheinlich ein personeller Engpass bevor, da sich nicht mehr genügend junge Menschen für Handwerksberufe interessieren könnten, denn schon jetzt ist ein Facharbeitermangel feststellbar.

Die Kreishandwerkerschaft Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf wollen daher gemeinsam die Idee für die Aktion „Kinder und Handwerk“ fortsetzen. Für verschiedene Kindertagesstätten wurden von der Kreishandwerkerschaft Handwerksmeister als Paten gefunden. Diese sollen im Zeitraum vom 10. Mai 2011 bis 24. Mai 2011 an einem Tag ihre Paten-Kindertagesstätte besuchen und dabei ihr Handwerk und ihre Arbeit vorstellen, kleinere handwerkliche Tätigkeiten vorführen und die Kinder natürlich auch selbst etwas ausprobieren lassen. Dafür sind 18 Termine vorgesehen.
Landrat Fischbach und Kreishandwerksmeister Henkel dankten den beteiligten Handwerksmeistern und den Trägern der Kindertageseinrichtungen für ihre Bereitschaft, an der Aktion mitzuwirken.

„Wir haben für diese Aktion ein breites Spektrum an Handwerksberufen zusammengestellt. Es beteiligen sich Zimmerer, Bäcker, Maler und Lackierer, Fleischer oder Raumausstatter sowie das Kraftfahrzeuggewerbe, das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, die Metall-Innung und die Innung für elektro- und informationstechnische Handwerke. Auch hoffen wir, dass die Kontakte der Paten zu den Kindergärten aufrecht erhalten werden, um weitere Aktionen zu planen“, so Henkel.
 

  Während im Bildhintergrund Bürgermeister Peter Eidam (links) und Pfarrer Alexander Bartsch die Haare geschnitten bekommen, erläutern den interessierten Kindern im Vordergrund Kreishandwerksmeister Helmut Henkel (links) und Landrat Robert Fischbach die Arbeit von Installateuren. Foto: Landkreis
Während im Bildhintergrund Bürgermeister Peter Eidam (links) und Pfarrer Alexander Bartsch die Haare geschnitten bekommen, erläutern den interessierten Kindern im Vordergrund Kreishandwerksmeister Helmut Henkel (links) und Landrat Robert Fischbach die Arbeit von Installateuren.
Foto: Landkreis

Download Druckversion

zurück