Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und von Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement: Erster Spatenstich auf der K 15 in der Ortsdurchfahrt Neustadt-Momberg – Gute Zusammenarbeit aller Beteiligten

(Pressemitteilung 152/2015 vom 29.04.2015)

Marburg-Biedenkopf – Es tut sich etwas in Neustadt-Momberg in der Ortsdurchfahrt der Kreisstraße 15. Der offizielle Erste Spatenstich zeigt auf, dass die Momberger bald wieder eine schöne Kreisstraße haben werden. Gemeinsam mit Dr. Lars Fischer von HessenMobil verdeutlichte der Erste Kreisbeigeordnete, dass die grundhafte Erneuerung der Kreisstraße in Momberg eine wichtige und notwendige Maßnahme sei. Außerdem hob er die gute Zusammenarbeit mit Hessen Mobil, der Stadt Neustadt und dem Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke hervor. Dr. Fischer verwies darauf, dass sich die Straße nicht nur in einem schlechten Zustand befand, sondern auch die Fahrbahnbreite und Bürgersteige den heute Bedürfnissen nicht mehr entsprachen.

Der Erste Stadtrat von Neustadt, Werner Kappel, und Mombergs Ortsvorsteher, Jörg Grasse, wünschten sich, dass die Straße bis zur Kirmes im September fertig gestellt ist. Das scheint zumindest nicht ausgeschlossen zu sein.

Auf der Kreisstraße (K) 15 in der Ortsdurchfahrt von Neustadt-Momberg und in einem Abschnitt von 400 Metern auf der gleichen Kreisstraße zwischen Momberg und Schwalmstadt-Wiera finden umfangreiche Straßensanierungen statt. Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Hessen Mobil, der Stadt Neustadt und dem Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke (ZMA).

Während der Bauarbeiten muss die K 15 (Wieraer Straße) in Momberg und die K 15 zwischen Momberg und Wiera voll gesperrt werden. Die Umleitung führt den Verkehr auf der K 17 und der L 3442 über Mengsberg nach Wiera sowie in umgekehrter Richtung zurück nach Momberg.

Hessen Mobil erneuert im Auftrag des Landkreises Marburg-Biedenkopf grundhaft die Fahrbahn der K 15, die Stadt Neustadt erneuert die Gehwege und Wasserleitungen, der ZMA saniert die Kanalleitungen. Die K 15 erhält in der Ortsdurchfahrt einen neuen Fahrbahnaufbau von 55 Zentimetern. Bereichsweise wird zusätzlich unter der Fahrbahn 30 Zentimeter tief die Erde ausgetauscht. Außerhalb von Momberg erhält die Kreisstraße eine 60 Zentimeter dicke neue Fahrbahn.

Damit Amphibien die K 15 unbeschadet überqueren können, werden außerorts entlang der Fahrbahn rund 40 Zentimeter hohe sogenannte Amphibienleiteinrichtungen aus Stahl angebracht, die die Tiere in die ebenfalls neu anzulegenden acht Amphibiendurchlässe leiten sollen.

Die Kosten der Fahrbahnsanierung belaufen sich auf rund 750.000 Euro, die der Landkreis Marburg-Biedenkopf trägt. Hinzu kommen Kosten für die Arbeiten der Stadt Neustadt und des ZMA.

Der offizielle Erste Spatenstich auf der K 15 in Neustadt-Momberg macht deutlich, dass die Ortsdurchfahrt noch in diesem Jahr in neuem Glanz erstrahlen wird (v.l.n.r.): Jörg Grasse (Ortsvorsteher), Werner Kappel (Erster Stadtrat von Neustadt), Marcel Brandt (Fa. Herzog), Bernd Klingelhöfer (Kreisausschussmitglied), Werner Hesse (Kreistagsmitglied), Dr. Lars Fischer (Hessen Mobil) und der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow. Foto: Landkreis

Der offizielle Erste Spatenstich auf der K 15 in Neustadt-Momberg macht deutlich, dass die Ortsdurchfahrt noch in diesem Jahr in neuem Glanz erstrahlen wird (v.l.n.r.): Jörg Grasse (Ortsvorsteher), Werner Kappel (Erster Stadtrat von Neustadt), Marcel Brandt (Fa. Herzog), Bernd Klingelhöfer (Kreisausschussmitglied), Werner Hesse (Kreistagsmitglied), Dr. Lars Fischer (Hessen Mobil) und der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow.

Foto: Landkreis

[ schließen ]