Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landesehrenbriefe für zwei engagierte Menschen aus Rauschenberg – Ute Lepper und Ortwin Spiller erhielten die Auszeichnung

(Pressemitteilung 150/2016 vom 12.04.2016)

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen einer kleinen feierlichen Veranstaltung im Landratsamt erhielten zwei sehr engagierte Menschen aus Rauschenberg den Ehrenbrief des Landes Hessen durch Ersten Kreisbeigeordneten Marian Zachow ausgehändigt. Ute Lepper und Ortwin Spiller haben sich seit vielen Jahren ehrenamtlich eingebracht. Zachow dankte Ihnen für ihren engagierten Einsatz.

Ute Lepper hat von 1982 bis 1998 als zweite Vorsitzende des Landfrauenvereins Rauschenberg gewirkt. Parallel dazu war sie von 1980 bis 1996 Beisitzerin im Bezirkslandfrauenverein Marburg. Von 1996 bis 2016 brachte sie sich als 1. Vorsitzende des Bezirkslandfrauenvereins ein. Von 1992 an und bis jetzt ist sie Mitglied der Frauenkommission des Landkreises als sachkundige Bürgerin.

Mit großem Einsatz führte Frau Lepper seit 1996 den Bezirkslandfrauenverein Marburg. Voller Energie und mit Weitsicht lagen ihr die Bedürfnisse der 14 Ortsvereine mit den circa 1.000 Mitgliedern immer am Herzen. Sie vertrat den Bezirksvorstand Marburg wirkungsvoll in verschiedenen Institutionen und Verbänden – beispielweise im Landfrauenverband und Kreisbauernverband Marburg-Kirchhain-Biedenkopf. Frau Lepper vertrat zudem die Landfrauen seit Beginn ihrer Amtszeit in der Kommission zur gesellschaftlichen Gleichstellung der Frau.

Die Anregung, Ute Lepper mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch Doris Amling vom Landfrauenverein Marburg ausgesprochen. Die Anregung, Bertwin Spiller mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, kam von Rosemarie Richter.

Bertwin Spiller hat sich insbesondere beim Deutschen Roten Kreuz engagiert, und das bereits seit 1978. Von diesem Jahr an bis 1981 arbeitete er als Gruppenführer beim DRK im Katastrophenschutz. Von 1981 bis 1994 hatte er die Funktion des Bereitschaftsleiters im Katastrophenschutz Kreisverband Marburg inne und von 1994 an war er dort Zugführer. Seit 1995 und bis heute ist er der Organisatorische Leiter Rettungsdienst im Katastrophenschutz des Kreisverbandes Marburg.

Zudem war er von 2003 bis 2008 1. Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Emsdorf. Spiller hat nicht nur vielfältige Leitungsaufgaben übernommen, sondern er war zudem Fahrzeug- und Gerätewart, Fachdienstleiter Funk und vor allem Ausbilder in Erster Hilfe und Sanitäter.

Auch Bürgermeister Michael Emmerich lobte anschließend das Engagement der beiden Rauschenberger.

Zwei Menschen aus Rauschenberg erhielten den Landesehrenbrief ausgehändigt (v.l.n.r.): Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow, Ute Lepper, Ortwin Spiller und Bürgermeister Michael Emmerich. Foto: Landkreis

Zwei Menschen aus Rauschenberg erhielten den Landesehrenbrief ausgehändigt (v.l.n.r.): Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow, Ute Lepper, Ortwin Spiller und Bürgermeister Michael Emmerich.

Foto: Landkreis

[ schließen ]