Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame PM des Hessischen Ministeriums der Finanzen und des Landkreises Marburg-Biedenkopf: Bundesverdienstmedaille für Anneliese und Wolfhard Glodde – Finanzminister Dr. Thomas Schäfer: „Begeisterung des Ehepaars Glodde für den Volleyballsport ist ansteckend“

(Pressemitteilung 134/2014 vom 11.04.2014)

„Der Volleyballsport im Kreis Marburg-Biedenkopf wäre ohne Anneliese und Wolfhard Glodde nicht das geworden, was er heute ist: Der TV 1862 Biedenkopf e.V. ist immer wieder überregional erfolgreich und bietet Spielern aller Altersklassen ein attraktives Trainingsangebot, das gerne genutzt wird“, erklärte der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer anlässlich der Auszeichnung der Ehepartner Glodde aus Dautphetal mit der Bundesverdienstmedaille. Im Namen des Bundespräsidenten dankte der Minister gemeinsam mit Marburgs Landrätin Kirsten Fründt dem Ehepaar für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit für den Vereinssport: „Vereine sind in unserer Demokratie sehr viel mehr als nur Interessenzusammenschlüsse. Gerade die Sportvereine im Land tragen positiv zur Persönlichkeitsbildung junger Menschen bei. Unser Dank gilt euch deshalb auch dafür, dass ihr Jugendliche ein Stück weit beim Heranwachsen begleitet“, sagte Schäfer an die Geehrten gewandt.

Landrätin Fründt ergänzte, dass sie es aufgrund ihrer eigenen Vergangenheit in verschiedenen Tätigkeiten des Sports natürlich sehr begrüße, wenn Vertreter des Sports mit dieser hohen Auszeichnung für ihren Einsatz ausgezeichnet würden: „Was mich besonders freut ist die Tatsache, dass hier ein Ehepaar für sein gemeinsames und langjähriges Engagement öffentlich gewürdigt wird. Das kommt selten vor und ist schon etwas Besonderes. Ich hoffe, dass Sie sich auch weiterhin gemeinsam so stark für den Volleyballsport einsetzen“, sagte sie an die Ausgezeichneten gerichtet.

Minister Schäfer erinnerte daran, dass in diesem Fall ein Vorschlag von ihm selbst zur Auszeichnung der Eheleute zum Zuge gekommen sei: „Wir kennen uns seit über 30 Jahren, als ich in der Handballsparte des Vereins und Gloddes in der Volleyballsparte aktiv waren. Ihr Einsatz für den Sport und die Heranführung der Jugend haben mich schon damals tief beeindruckt.“

Anneliese Glodde, geboren 1950, ist Fachlehrerin für Sport und Polytechnik. 1971 begann sie ihre Lehrtätigkeit an der Mittelpunktschule Dautphetal, wo sie bis 1989 beschäftigt war. Wolfhard Glodde, geboren 1948, ist Lehrer für Sport und Musik sowie Mathematik. Er arbeitete von 1977 bis 2011 an der Mittelpunktschule Hartenrod und ging als Sekundarstufenleiter im Jahr 2013 in den Ruhestand. Das Ehepaar Glodde ist seit 1971 verheiratet und hat drei Kinder.

Anneliese und Wolfhard Glodde sind seit mehr als 40 Jahren sowohl im Erwachsenen- als auch im Jugendvolleyball weit über die Grenzen ihres Heimatsportvereins, des TV 1862 Biedenkopf, hinaus ehrenamtlich tätig. Durch ihre Mitarbeit in verschiedenen Gremien des Deutschen und Hessischen Volleyballverbands haben beide die Entwicklung des Sports in herausragender Weise geprägt.

Anneliese Glodde ist seit 1974 Trainerin der Frauenmannschaften des TV 1862 Biedenkopf e.V. und ist treibende Kraft bei der Anwerbung neuer Spielerinnen. Seit 2000 ist sie Beisitzerin im Vorstand des Hauptvereins und Abteilungsleiterin des Bereichs Volleyball. Neben diesen Tätigkeiten im heimischen Verein war Glodde auch viele Jahre Staffelleiterin in verschiedenen hessischen Ligen. Sie ist seit 1977 Mitglied im Hessischen Volleyballverband e.V. (HVV). Dort hat sie in ihrer Funktion als Mitglied der Satzungs- und Jugendkommission maßgeblich an der Neufassung der Satzung und Spielordnung sowie der Jugendordnung mitgewirkt.

Wolfhard Glodde trainiert seit 1972 fast täglich mehrere Mannschaften des TV 1862 Biedenkopf parallel. Sein Einsatz trug zu 45 Hessischen Meister- beziehungsweise Vizemeisterschaften des Vereins bei und hat diesen auch über Kreisgrenzen hinweg bekannt gemacht. Seit 1977 ist er in unterschiedlichen Gremien des HVV und des Regionalbereichs Südwest des Deutschen Volleyballverbands (DVV) tätig, beispielsweise als Koordinator für die Landes- und Oberligen in Hessen, als Schiedsrichter sowie als Mitglied der Jugendkommission. Seit 2001 ist er zudem Jugendwart im Regionalbereich Südwest des DVV. Dort setzt sich Glodde für eine bundesweite Harmonisierung und damit bessere Anwendbarkeit der Regelungen im Jugendspielbetrieb ein.

Über den täglichen Spielbetrieb hinaus engagiert sich das Ehepaar Glodde auch bei der Organisation von Wettbewerben und Veranstaltungen seines Heimatvereins sowie des HVV. Beide unterstützen die Suche nach Sponsoren, neuen Trainern sowie Spielern für den Verein.

„Ich möchte Anneliese und Wolfhard Glodde herzlich für ihr mitreißendes Engagement für den Volleyballsport danken. Ihre Begeisterung ist auch nach mehr als vier Jahrzehnten im Vereinssport für alle, die auf die beiden treffen, deutlich spürbar und ansteckend“, so der Finanzminister zum Abschluss.

Im Marburger Landratsamt wurde ein Ehepaar für sein großes ehrenamtliches Engagement im Bereich des Sport mit der Bundesverdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet (v.l.n.r.): Landrätin Kisten Fründt, Anneliese und Wolfhard Glodde sowie Staatsminister Dr. Thomas Schäfer. Foto: Landkreis

Im Marburger Landratsamt wurde ein Ehepaar für sein großes ehrenamtliches Engagement im Bereich des Sport mit der Bundesverdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet (v.l.n.r.): Landrätin Kisten Fründt, Anneliese und Wolfhard Glodde sowie Staatsminister Dr. Thomas Schäfer.

Foto: Landkreis 

[ schliessen ]