Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf: Gemeinsame Sportlerehrung des Landkreises und der Universitätsstadt fand in der Hinterlandhalle statt – Vielseitiges Rahmenprogramm und beeindruckende Sportlerinnen und Sportler

(Pressemitteilung 123/2017 vom 24.03.2017)

Marburg-Biedenkopf / Marburg – Am 24. März 2017 fand in der Hinterlandhalle in Dautphetal die gemeinsame Sportlerehrung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg statt. Geehrt wurden die im Jahr 2016 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Insgesamt wurden 379 Personen geehrt, die sich auf Landes- und Bundesebene oder bei internationalen Wettkämpfen mit Spitzenplätzen hervortaten.

„Ich bin immer wieder davon begeistert, mit wie viel Engagement und mit welch großen Erfolgen heimische Sportlerinnen und Sportler hessenweit, bundesweit oder international tätig sind. Damit tragen sie auch die Namen des Kreises Marburg-Biedenkopf und der Stadt Marburg bis hin zu Weltmeisterschaften. Vor diesen Leistungen habe ich größten Respekt“, sagte Landrätin Kirsten Fründt. Auch Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies lobte die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aus der Universitätsstadt und dem Landkreis: „Die Erfolge im Leistungssport haben auch eine Vorbildfunktion für den Breitensport. ‚Mehr Sport machen‘, ist eine gute Idee!“ In ihrem gemeinsamen Grußwort bedankten sich beide bei den sportlichen Aktiven und den Ehrenamtlichen.

Ausgezeichnet wurden nicht nur Leistungen vom Basketball über Frisbee bis zum Tanzen und Wakeboard, um nur einige wenige zu nennen, sondern auch in den unterschiedlichsten Altersklassen und von den Amateuren bis zu den Profis.

Neben den Auszeichnungen für die erfolgreichen Athleten wurden vor Ort auch Helmut Althaus vom SF Blau-Gelb Marburg, der seit über 35 Jahren ehrenamtlich für den Verein aktiv ist und Johannes Block vom SV Beltershausen 1928 e.V., der 32 Jahre im Vereinsvorstand aktiv war, jeweils mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Wichtiger Part bei der Sportlerehrung ist immer eine Hallen-Sportshow. Im Rahmenprogramm begeisterten die Show-Auftritte von „Sleepless“, eine Kraftartistik- und Akrobatiktruppe sowie die elegant moderne Rhythmische Sportgymnastik von „Back to Back“, einem Damentrio ehemaliger Spitzen-Athletinnen und die lokale Tanz & Theatergruppe „diversitiy“ des Ski Club Dautphe sowie die Parkour-Gruppe vom TV Gladenbach.

Für die musikalische Umrahmung der Sportlerehrung sorgte die Marburger Jazzband Chega de Saudade mit einer sportlichen Mischung aus brasilianischen Rhythmen und Melodiekombinationen.

Die von Aleksander Kräling moderierte Veranstaltung endete mit einer Tombola.

Landrätin Kirstin Fründt und Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hielten ein gemeinsames Grußwort bei der Sportlerehrung.

Landrätin Kirstin Fründt und Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hielten ein gemeinsames Grußwort bei der Sportlerehrung.

Die Kraftartistik- und Akrobatiktruppe Sleepless begeisterte mit ihrer Vorführung.

Die Kraftartistik- und Akrobatiktruppe Sleepless begeisterte mit ihrer Vorführung.

Eine von vielen Auszeichnungen, hier die Hockeymannschaft des VFL Marburg

Eine von vielen Auszeichnungen, hier die Hockeymannschaft des VFL Marburg

Die Gruppe Diversity aus Dautphe mit einer interessanten Tanzvorführung

Die Gruppe Diversity aus Dautphe mit einer interessanten Tanzvorführung

Special Olympics: Auch die erfolgreichen Aktiven der Special Olympics, wie hier von den Hinterländer Werkstätten, wurden ausgezeichnet.

Special Olympics: Auch die erfolgreichen Aktiven der Special Olympics, wie hier von den Hinterländer Werkstätten, wurden ausgezeichnet.

[ schließen ]