Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Kreis ändert zum 1. April 2014 die Zeiten der Trichinen-Untersuchung von erlegten Wildschweinen – Proben können jederzeit abgegeben werden

(Pressemitteilung 114/2014 vom 28.03.2014)

Marburg-Biedenkopf – Ab 1. April 2014 ändern sich im Landkreis Marburg-Biedenkopf die Zeiten der Untersuchung von Wildschweinproben auf Trichinen. Die Untersuchung der Proben erfolgt im Labor des Fachbereiches Ländlicher Raum und Verbraucherschutz im Hermann-Jacobsohn-Weg 1 in Marburg. Die Trichinenuntersuchung ist eine Pflichtuntersuchung von Fleisch, das für den menschlichen Verzehr bestimmt ist. Die Trichinenuntersuchungen werden zu folgenden Zeiten im Untersuchungslabor durchgeführt:

Am Montag und Mittwoch um 11:00 Uhr und am Samstag um 10:30 Uhr. Die Proben müssen an diesen Tagen bis 10:00 Uhr in den Probenkasten im Garagenbereich im Hermann-Jacobsohn-Weg 1 in Marburg eingeworfen worden sein. Über das erlegte Wild darf dann am Montag und Mittwoch ab 16:00 Uhr und am Samstag ab 15:00 Uhr weiter verfügt werden.

Die Trichinenproben können zu jeder Zeit in den Probenkasten eingeworfen werden, da die Kühlung der Proben gewährleistet ist. Die entsprechend verpackten Proben sollten jedoch Faustgröße nicht überschreiten, damit eine ordnungsgemäße Lagerung stattfinden kann.

Die Untersuchungszeiten, sowie die Anfahrtsskizze und ein Bild der Örtlichkeit der Einwurfstelle können im Internet unter der Adresse „http://marburg-biedenkopf.de/laendlicher-raum/veterinaerwesen/trichinenuntersuchung“ nachgelesen werden.

Trichinen sind winzige Fadenwürmer und Parasiten. Säugetiere, damit auch Menschen, und Vögel dienen als Zwischen- und Endwirt. Hauptüberträger auf den Menschen sind Schweine und deren roh oder ungenügend gegartes Fleisch.

[ schliessen ]