Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Dank und Anerkennung: Kreis ehrt erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler – Landart Fischbach betont hohen sozialen Stellenwert des Sports

Pressemitteilung Nr. 107/2012 vom 17.03.2012
Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen der 37. Sportlerehrung hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf am Freitagabend 382 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus dem Landreis geehrt. „Mit dieser Ehrung möchten wir den Sportlerinnen und Sportlern Dank und Anerkennung für ihre Leistungen aussprechen“, sagte Landrat Robert Fischbach in der Hinterlandhalle Dautphetal. Er betonte gleichzeitig den hohen sozialen Stellenwert, den der Sport in der Gesellschaft habe.

Musikalisch begleitet wurde die Ehrung durch die Rock-, Reggae- und Soul-Band „Overtime“ aus Wetzlar. Das Rahmenprogramm gestalteten die Bundesligaturner der KTV Obere Lahn (Biedenkopf) mit einer Kunstturn-Darbietung und Alfred Reindls Ball-Akrobatik mit einer Fußball-Show zur Europameisterschaft 2012. Durch das Programm führte Herbert Köller, der Leiter der Turnabteilung des TSV Eintracht Stadtallendorf.

Mit der Sportlerehrung hielt der Kreis Rückschau auf das Sportjahr 2011, in dem Athletinnen und Athleten aus dem Landkreis wieder beachtliche Erfolge erzielt und Spitzenleistungen vollbracht haben. Von den vielen zur Ehrung eingegangenen Vorschlägen sind 382 Sportlerinnen und Sportler – rund 100 mehr als im Vorjahr – für eine Ehrung mit Plakette oder Nadel berücksichtigt worden. Sie waren entweder als Einzelsportler oder in einer Mannschaft auf Landes-, Bundes- oder internationaler Ebene erfolgreich, darunter in Sportarten wie Turnen, Volleyball oder dem Behindertensport. Herausragende Erfolge erzielten etwa die Marburger Weltmeisterin im Rhönrad-Turnen Laura Stullich oder die Biedenköpfer Kunstturner der KTV Obere Lahn, die 2011 die Meisterschaft in der 2. Bundesliga errangen und im Jahre 2012 erstmalig in der 1. Bundesliga der Kunstturner starten werden.

„Wir möchten mit dieser Veranstaltung unsere Wertschätzung für die 392 Sportvereine im Landkreis und die rund 83.500 in ihnen organisierten Mitglieder, für die Sportverbände und für das Engagement der vielen ehrenamtlichen Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Breiten- und Leistungssports im Kreisgebiet ausdrücken“, erklärte Landrat Fischbach. „Der Sport hat einen hohen sozialen Stellenwert: Er lehrt Disziplin und Teamgeist und vermittelt die Fähigkeit, mit Erfolgen und Niederlagen umzugehen“, betonte der Landrat. Der Sport habe zudem eine wichtige integrative und verbindende Funktion zwischen Menschen aus allen Schichten, über Altersgrenzen und Nationalitäten hinweg.

Die positive Entwicklung des Leistungs- und Spitzensports sei ohne ein gut funktionierendes System des Breitensports nicht denkbar, stellte der Landrat fest. „Die Spitzensportler haben meist beim Schulsport oder in wohnortnahen Sportvereinen angefangen. Dort wurde ihr Talent entdeckt und gefördert. Deshalb liegt der Schwerpunkt unserer Sportförderung im Vereins-, Schul- bzw. Breitensport“, erläuterte Landrat Fischbach. Dazu gehöre auch, dass der Kreis mit einer Vielzahl von kreiseigenen Sportstätten einen Beitrag zu einem guten Sportangebot leistet. Auch das Niveau der finanziellen Förderung der Sportvereine, ihrer Geräteanschaffungen oder Sportstättenbauten habe der Kreis im zurückliegenden Jahr halten können.

Neben den Sportlerinnen und Sportlern wurden in diesem Jahr auch wieder vier verdiente ehrenamtliche Sportmitarbeiter mit der Ehrenplakette des Kreises und einer Urkunde geehrt. Die vier von der Sportkommission des Kreises ausgewählten Personen haben sich um den Sport auf Vereins- und Verbandsebene besondere Verdienste erworben:

Klaus Reese (Kirchhain): Bereich Turnen; er war seit den 1960er-Jahren Turntrainer beim damaligen Landesligisten TSV Frankenberg, seit 1975 im Schulsportzentrum der heutigen Alfred-Wegener-Schule. In der 1991 neu gegründeten Abteilung Turnen des TSV Kirchhain ist Klaus Reese bis heute als Abteilungsleiter tätig. Im Turngau Oberlahn-Eder wirkte er von 1977 bis 1991 als Kunstturnwart, von 1982 bis 1996 als Sportwart, von 1990 bis 1996 als Kinderturnwart und von 1996 bis 2000 als Oberturnwart mit. Von 2000 bis 2008 war er stellvertretender Vorsitzender des Turngaus Oberlahn-Eder, seit 2011 ist er dort 1. Vorsitzender.

Wolfgang Penzler (Marburg): Bereich Radsport; er war seit 1986 Abteilungsleiter und Fachwart des Radsportvereins 1885/91 Marburg in der Radsport-Disziplin BMX. In seiner 27-jährigen Tätigkeit führte er Sportler wiederholt zu großen Erfolgen, so mehrfach zu Hessenmeistertiteln, zur Mitgliedschaft in der Nationalmannschaft oder 1994 zum Weltmeistertitel im BMX-Freestyle. Von 1994 bis 1995 war er sportlicher Leiter der deutschen BMX-Nationalmannschaft. Ferner war er in den 90er Jahren als BMX-Fachwart des Radsport-Bezirks Lahn tätig.

Rüdiger Götze (Gladenbach-Frohnhausen): Bereich Fußball; er war von 1990 bis 1995 als Betreuer von Jugendmannschaften, von 1995 bis 2011 als Jugendleiter des SV Wacker Frohnhausen aktiv. Seit 1998 gehört er dem Kreisjugendfußballausschuss Biedenkopf an. Im gleichen Jahr wurde er Klassenleiter der Fußball-Bambinis. Seit 2002 ist Rüdiger Götze auch stellvertretender Kreisfußballwart des Fußballkreises Biedenkopf.

Walter Joschko (Steffenberg-Quotshausen): Bereich Schießen; er war von 1989 bis 1996 stellvertretender Vorsitzender des Schützenvereins Quotshausen, seit 1996 ist er dort Vorsitzender. Von 2003 bis 2008 engagierte er sich als stellvertretender Vorsitzender des Schützenkreises Biedenkopf, seit 2008 als Kreisschützenmeister. Er ist auch im Vorstand des Schützengaus Lahn-Dill und im Gesamtvorstand des Schützenverbandes Hessen vertreten.
 

  Mit der Ehrenplakette des Kreises und einer Urkunde zeichnete Landrat Robert Fischbach (re.) die verdienten Sportfunktionäre (v. li.) Rüdiger Götze, Klaus Reese, Wolfgang Penzler und Walter Joschko aus.
Mit der Ehrenplakette des Kreises und einer Urkunde zeichnete Landrat Robert Fischbach (re.) die verdienten Sportfunktionäre (v. li.) Rüdiger Götze, Klaus Reese, Wolfgang Penzler, Walter Joschko aus.

Download Druckversion

Im Rahmenprogramm der Sportlerehrung traten die Bundesligaturner der Kunstturn-Vereinigung (KTV) Obere Lahn auf und zeigten vollen Körpereinsatz.Im Rahmenprogramm der Sportlerehrung traten die Bundesligaturner der Kunstturn-Vereinigung (KTV) Obere Lahn auf und zeigten vollen Körpereinsatz.
Download Druckversion

382 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen hat der Landkreis im Rahmen der 37. Sportlerehrung ausgezeichnet.382 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen hat der Landkreis im Rahmen der 37. Sportlerehrung ausgezeichnet.
Download Druckversion

Sehenswerte Ballakrobatik zeigte Alfred Reindl in seiner Fußball-Show im Rahmenprogramm der Sportlerehrung
Sehenswerte Ballakrobatik zeigte Alfred Reindl in seiner Fußball-Show im Rahmenprogramm der Sportlerehrung
Download Druckversion

"Dance, Peace & Joy": Die Show der Dautphetaler Kinder- und Jugendtanzgruppe begeisterte das Publikum.
"Dance, Peace & Joy": Die Show der Dautphetaler Kinder- und Jugendtanzgruppe begeisterte das Publikum.
Download Druckversion
 

Fotos: Landkreis

[ schliessen ]