Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Licht aus für die Earth Hour am 29. März 2014 – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Stadt Biedenkopf machen mit bei der weltweiten Klima- und Umweltschutzaktion und schalten die Schlossbeleuchtung an diesem Tag um 20:30 Uhr ab

(Pressemitteilung 097/2014 vom 13.03.2014)

Am 29. März gehen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten und viele tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Auch der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Stadt Biedenkopf reihen sich in diesem Jahr bei der vom WWF (World Wide Fund For Nature/ Welt-Naturstiftung) organisierten Aktion ein und werden eine Stunde lang die Beleuchtung des Landgrafenschlosses in Biedenkopf abschalten, um so ein gut sichtbares Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

In Deutschland steht die Aktion dieses Jahr unter dem Motto „Jeder kann Klima“. Auch hier im Landkreis hat jeder einzelne die Möglichkeit, im Alltag etwas für den Klimaschutz zu tun. Landrätin Kirsten Fründt erklärte, warum der Landkreis gerne an dieser Aktion teilnimmt: „Die Earth Hour setzt ein Warnsignal gegen den weltweit steigenden Energiebedarf. Im Landkreis ist der Stromverbrauch in den letzten sechs Jahren um circa sechs Prozent gestiegen. Die Aktion soll auf unseren steigenden Stromverbrauch aufmerksam machen. Wir sind alle gefordert, unseren Energieverbrauch zu senken. Dazu genügen schon ganz einfache aber effektive Verhaltensänderungen.“

Joachim Thiemig, Bürgermeister der Stadt Biedenkopf ergänzte: „Gerade rund um das Thema Licht gibt es große Einsparpotenziale. Durch den Austausch von Glühbirnen durch LEDs kann der Energiebedarf z.B. schon wesentlich reduziert werden. Hierdurch können wir alle gemeinsam nicht nur Geld sparen, sondern auch nachhaltig unserer Umwelt schonen.“ Landrätin und Bürgermeister setzen gemeinsam darauf, dass sich möglichst viele Menschen im Landkreis an der Aktion beteiligen.


Hintergrund:

Die erste Earth Hour fand 2007 in Sydney statt, in den darauffolgenden Jahren breitete sich die Aktion über den gesamten Planeten aus. 2008 beteiligten sich bereits geschätzte 50 bis 100 Millionen Menschen in 35 Ländern an der symbolischen Aktion. Zur letzten Earth Hour in 2013 verdunkelten über 6.765 Städte in 154 Ländern ihre berühmtesten Gebäude, darunter zum Beispiel die Akropolis in Athen oder die Pyramiden von Gizeh in Ägypten.


Weitere Informationen:

Landkreis Marburg-Biedenkopf

Sonja Minke (Klimaschutzmanagerin)

E-Mail: MinkeS@marburg-biedenkopf.de

www.earthhour.wwf.de

Am 29. März 2014 wird das Schloss Biedenkopf aus Anlasss einer weltweiten Aktion eine Stunde lang nicht beleuchtet, um auf den Umwelt- und Klimaschutz aufmerksam zu machen. Foto: Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf

Am 29. März 2014 wird das Schloss Biedenkopf aus Anlasss einer weltweiten Aktion eine Stunde lang nicht beleuchtet, um auf den Umwelt- und Klimaschutz aufmerksam zu machen.

Foto: Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf

[ schliessen ]