Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landrätin dankt „guten Geistern“ der Schulen für langjähriges Engagement – Raumpflegerinnen verdienen mehr Wertschätzung

(Pressemitteilung 96/2014 vom 13.03.2014)

Marburg-Biedenkopf – Die „guten Geister“ der Schulen standen im Mittelpunkt einer kleinen Feierstunde, bei der Landrätin Kirsten Fründt langjährigen Mitarbeiterinnen des Kreises für ihren Einsatz gedankt hat. „Die Arbeit der Raumpflegerinnen an den Schulen wird zwar wahrgenommen, aber nicht immer wertgeschätzt“, bedauerte die Landrätin. Um die wahre Bedeutung dieses Berufes zu erkennen, müsse man sich vorstellen, wie es an den Schulen ohne Raumpflegerinnen aussähe.

Seit 40 Jahren, als genauso lange wie es den Landkreis Marburg-Biedenkopf gibt, steht Irene Neumann in den Diensten des Kreises. Seit 1974 arbeitet sie als Raumpflegerin an der Grundschule in Münchhausen. Bereits von 1971 bis 1974 arbeitete sie dort aushilfsweise als Raumpflegerin. Zusätzlich zu dieser Tätigkeit arbeitet sie als Aushilfs- und Vertretungskraft für das Betreuungsangebot der Grundschule Münchhausen. „Dieses Engagement zeigt die große Verbundenheit von Irene Neumann zu der Grundschule“, stellte die Landrätin anerkennend fest.

Seit 25 Jahren arbeitet Renate Quitz als Raumpflegerin an der Grundschule in Ebsdorfergrund-Wittelsberg. Zuvor war sie dort bereits acht Jahre lang als Vertretung tätig. Zudem übernahm sie an der Wittelsberger Grundschule zeitweise die Aufgaben als Hausmeisterin. „Auch dies belegt, dass ihr die Grundschule am Herzen liegt“, betonte die Landrätin.

In den Ruhestand wurde Marlene Elisabeth Rauch verabschiedet. Zuvor war sie fast 22 Jahre lang als Raumpflegerin an der Waldschule Stadtallendorf, an der Grundschule II in Stadtallendorf und an der Stadtallendorfer Herrenwaldhalle beschäftigt.

Landrätin Kirsten Fründt (li.) dankte Renate Qitz (3. v. li.), Irene Neumann (5. v. li.) und Marlene Rauch für ihr Engagement. Henriette Kraut (2. v. li., Schulleiterin der Wittelsberger Grundschule) und der Personalratsvorsitzende Reinhold Becker schlossen siche dem Dank an. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Landrätin Kirsten Fründt (li.) dankte Renate Qitz (3. v. li.), Irene Neumann (5. v. li.) und Marlene Rauch für ihr Engagement. Henriette Kraut (2. v. li., Schulleiterin der Wittelsberger Grundschule) und der Personalratsvorsitzende Reinhold Becker schlossen siche dem Dank an.

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schliessen ]