Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Bürgersprechstunde mit Landrätin Kirsten Fründt – Am 6. März 2017 bietet sich in Stadtallendorf die Möglichkeit zum direkten Austausch

(Pressemitteilung 096/2017 vom 28.02.2017)

Marburg-Biedenkopf – Bürgerinnen und Bürger können ihre Anliegen und Fragen auch im direkten Gespräch mit Landrätin Kirsten Fründt besprechen. Hierzu bietet die Landrätin abwechselnd in Marburg, Stadtallendorf und Biedenkopf Sprechstunden an. Die nächste Möglichkeit besteht am Montag, 6. März 2017, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr, im KreisJobCenter in Stadtallendorf (Bahnhofstr. 2, 35260 Stadtallendorf).

„Ich möchte aus erster Hand erfahren, wo es unter Umständen Probleme gibt und wo der Landkreis entweder direkt Abhilfe schaffen oder zum Beispiel einen Prozess moderieren kann. Deshalb ist mir der direkte und persönliche Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern sehr wichtig“, betont Landrätin Kirsten Fründt. Im persönlichen Gespräch ließen sich häufig viele Dinge unkompliziert klären und Hintergründe erläutern.

Aus organisatorischen Gründen sind eine vorherige Anmeldung und die Nennung des Themas, über das man mit der Landrätin sprechen möchte, erforderlich. Anmeldungen nimmt der Fachdienst Bürgerbeteiligung, Ideen- und Beschwerdemanagement per Post (Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg) unter der Rufnummer 06421 405-1212 sowie per Fax 06421 405-921212 und via E-Mail, unter der Adresse Buergersprechstunde@marburg-biedenkopf.de , entgegen.    

Am 6. März bietet sich in Stadtallendorf wieder die Gelegenheit, während der Bürgersprechstunde mit Landrätin Kirsten Fründt ins Gespräch zu kommen. Foto: Georg Kronenberg

Am 6. März bietet sich in Stadtallendorf wieder die Gelegenheit, während der Bürgersprechstunde mit Landrätin Kirsten Fründt ins Gespräch zu kommen.

Foto: Georg Kronenberg

[ schließen ]