Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Stadtallendorfer Grundschüler freuen sich über Spende – EAM Natur GmbH unterstützt Betreuungsangebot mit 1.500 Euro

(Pressemitteilung 088/2017 vom 03.03.2017)

Marburg-Biedenkopf –  Am Freitag, den 3. März 2017, hat Martin Severin, Geschäftsführer der EAM Natur an der Stadtallendorfer Landgräfin-Elisabeth-Schule den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro im Beisein von Bürgermeister Christian Somogyi an Landrätin Kirsten Fründt übergeben.

Zugutekommen wird die Spende dem gemeinsamen Betreuungsangebot an der Landgräfin-Elisabeth-Schule und der Bärenbachschule in Stadtallendorf, die vom Landkreis Marburg-Biedenkopf organisiert wird. Bis zu 50 Kinder nutzen dort einen warmen Mittagstisch sowie die Hausaufgabenbetreuung.

Außerdem gehören ein Ruhe- und ein Bewegungsraum dazu. Hier soll die Unterstützung der EAM Natur GmbH eingesetzt werden. Der Rückzugsort der Kinder, der Ruheraum, der bereits mit einer gut sortierten Leseecke ausgestattet ist, wird um eine Sinnesecke erweitert. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler zukünftig beispielsweise am Klangbaum ihre akustische Wahrnehmung sowie an einer Tastwand spielerisch ihre Feinmotorik und Tastsinn erproben können. Der Bewegungsraum wird um neue Turnringe ergänzt. „Wir freuen uns, wenn das Engagement der EAM hier vor Ort so zielgerichtet zum Einsatz kommt und im schulischen Alltag der Kinder viel bewirkt. Die vielfältige Förderung des Nachwuchses liegt uns besonders am Herzen“, betonte Severin.

„Gerade die ersten Lebensjahre sind für die Entwicklung und Prägung der Sinneswahrnehmung wichtig. Deshalb ist es gut, am Lern- und Lebensort Schule auch Angebote zu schaffen, die darauf abzielen diese Entwicklung möglichst frühzeitig zu fördern“, freut sich Landrätin Kirsten Fründt über die Spende der EAM Natur GmbH und den zielgerichteten Einsatz für die Kinder im Rahmen des Betreuungsangebotes.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet bereits seit über 25 Jahren eine qualifizierte und bedarfsgerechte Betreuung von Grundschulkindern an. Seither ist die Anzahl der Betreuungsangebote ständig gestiegen. Heute nehmen rund 2.000 Kinder an allen  Betreuungsangeboten des Kreises teil. Ziel ist es, den Kindern und Eltern verlässliche Öffnungszeiten zu bieten und dadurch auf die Bedürfnisse der Familien einzugehen und einen Beitrag zu einem familienfreundlichen Landkreis zu leisten.

[ schließen ]