Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Die Ausstellung ARTINEA Handwerk-Kunst-Design präsentiert sich am 8. und 9. März 2014 zum 6. Mal im Schloss Rauischholzhausen – Veranstalter der Ausstellung sind die Schreiner-Innung Biedenkopf, die Tischler-Innung Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf

(Pressemitteilung 087/2014 vom 07.03.2014)

Marburg-Biedenkopf – Die Schirmherrschaft übernimmt bei der ARTINEA 2014 erstmals Landrätin Kirsten Fründt, die von den Leistungen des Tischler- bzw. Schreinerhandwerks im Landkreis im Zusammenspiel mit Kunst aus der Region und darüber hinaus sowie dem außergewöhnlichen Veranstaltungsort sehr angetan ist.

Die überregional bekannten Ausstellung ARTINEA ist auch im März 2014 wieder Treffpunkt für Kreativität und gute Gestaltung und zugleich Kommunikationsort, an dem der Dialog zwischen Handwerkern, Künstlern, Designern und einem interessierten Publikum aktiv möglich ist. Individueller Möbelbau, Objekte, Skulpturen, Lampen-Objekte, Intarsien, Malerei, Töpferei, Grafik, Fotografie und Design werden wieder im herrlichen Ambiente im Schloss in Rauischholzhausen zu sehen sein.

Dr. Frank Hüttemann von der Wirtschaftsförderung des Landkreises verwies darauf, dass die ARTINEA inzwischen ein bedeutendes Netzwerk verschiedener Tischler- und Schreinerinnungen sowie Künstlerinnen und Künstler des Landkreises Marburg-Biedenkopf darstelle. Die Premiere der ARTINEA-Ausstellung fand im Dezember 2003. Mit der diesjährigen sechsten Ausstellung ist die ARTINEA schon zu einer Institution geworden, bei der am Wochenende vom 8. bis 9. März 2014 wieder über 2.500 Besucher erwartet werden.

"Vielfalt" und das "Neben- und Miteinander" von Handwerk-Kunst-Design sind bei der ARTINEA 2014 Konzept. Ausgestellt werden Möbel, Möbelobjekte, Malerei, Grafik, "Bewegte Grafik und Musik", Fotografie, Möbeldesign, Skulpturen, Mosaik, Glaskunst, "Erzählkunst". Materialien: Holz, Metall, Filz, Glas Papier, Beton, Stein.

Die Werke sind Samstag und Sonntag, 8. und 9. März 2014, jeweils ab 10:00 Uhr, "live" und in voller Größe im Schloss Rauischholzhausen zu sehen. Insgesamt werden 118 Einzelstücke von 44 Ausstellern ausgestellt.

Besonders beim "ARTINEA-Evening", am Samstag, 8. März 2014, ab 19:00 Uhr, ist dieser Dialog zwischen Ausstellern und Besuchern in lockerer Atmosphäre möglich. Musikalisch mit dabei ist die Kasseler Band DYLANS DREAM.

„Die ARTINEA ist eine Ausstellung als Gesamtkunstwerk. Sicherlich ist jedes Exponat für sich genommen sehr interessant, das gesamte Angebot, also das Schloss mit seinem einzigartigen Ambiente und die Anordnung sowie das Zusammenspiel der unterschiedlichen Exponate macht die ARTINEA für die Besucher so interessant", so Horst Barthel, der künstlerische Leiter der ARTINEA. Auch das Außengelände ist im Ausstellungskonzept mit einbezogen. Hier sind ebenfalls "Skulpturen" zu sehen". Abends wird die Illumination des Schlosses und angrenzender Bäume für eine besondere Stimmung sorgen.

Zur Ausstellung erscheint der "ARTINEA-Katalog 2014". Er enthält Informationen zur Veranstaltung, zu den Ausstellern und den Förderern der Veranstaltung. Und natürlich zu den Veranstaltern der ARTINEA: Tischler-Innung Marburg und Schreiner-Innung Biedenkopf in Kooperation mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf. Den Katalog gibt es für den Eintrittspreis (Erwachsene) in Höhe von sechs Euro dazu. Weitere Informationen unter www.artinea.de oder auf "facebook".

Das Zusammenspeil von Handwerksunst, Kunst und Design im außergewöhnlichen Ambiente des Schlosses Rauischholzhausen gibt dieser Veranstaltungen den besonderen Reiz, so wie diese Arbeiten auf der letzten Artinea zeigen. Foto: Landkreis

Das Zusammenspeil von Handwerksunst, Kunst und Design im außergewöhnlichen Ambiente des Schlosses Rauischholzhausen gibt dieser Veranstaltungen den besonderen Reiz, so wie diese Arbeiten auf der letzten Artinea zeigen. Foto: Landkreis

Das Zusammenspeil von Handwerksunst, Kunst und Design im außergewöhnlichen Ambiente des Schlosses Rauischholzhausen gibt dieser Veranstaltungen den besonderen Reiz, so wie diese Arbeiten auf der letzten Artinea zeigen.

Foto: Landkreis

[ schliessen ]