Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Foto-Kunstausstellung „Linsensalat - angerichtet von der Blauen Linse Marburg“ im Landratsamt – Die Ausstellungseröffnung findet am 3. März um 18 Uhr statt

(Pressemitteilung 086/2016 vom 29.02.2016)

Marburg-Biedenkopf – „Mindestens einmal im Jahr findet eine Fotokunst-Ausstellung im Landratsamt statt. Ich bin sehr gespannt darauf, was uns die Gruppe Blaue Linse dazu anbieten wird“, sagte Landrätin Kirsten Fründt. Die Blaue Linse Marburg ist ein Zusammenschluss für gestaltende Fotografie. Insgesamt 14 Foto-Künstlerinnen und -Künstler stellen aus.

1994 schlossen sich engagierte Fotografinnen und Fotografen zusammen, um einer interessierten Marburger Öffentlichkeit in Ausstellungen gestaltende Fotografie näher zu bringen. Seitdem haben sie über 40 Einzel- oder Gemeinschaftsausstellungen und Fotoprojekte durchgeführt, in denen eigene, aber auch Fotoarbeiten auswärtiger Fotokünstler präsentiert wurden. Die alljährliche Gruppenausstellung der Blauen Linse steht jeweils unter einem für alle Mitglieder verbindlichen Thema, das dann individuell interpretiert wird.

Die Ausstellung im Landratsamt zeigt nun eine Auswahl aus dieser Themenvielfalt der letzten Jahre. Der „Linsensalat“ wurde mit folgenden „Zutaten“ angerichtet.

Andrea Freisberg freut sich, Bilder, die bei der Mitmach-Aktion der Blauen Linse zum Thema „Schattenräume“ entstanden sind, erstmalig präsentieren zu können. „Mehr Blau war nie“: Sibylle Markl zeigt zwei Cyanotypien. Armin Bender findet seine Motive während der „Blauen Stunde“. „Heimat“ ist für Erhart Dettmering der Ausdruck für den seit Kindheit vertrauten Lebensraum, unabhängig von oft harten Existenzbedingungen. Die Welt der Andenbewohner in Peru ist dafür ein überzeugendes Beispiel.

„Abstrakte Fotoarbeiten“- Heike Heuser stellt analoge und digitale Techniken gegenüber und zeigt damit auch deren Wandlung. Ihr lebensgroßes Körper-Fotogramm "Herzblut" im Original noch in der Dunkelkammer entwickelt, hat sie reproduziert und mit „digitalen Werkzeugen“ bearbeitet. „Unterwegs“: In seiner Serie „… und streiften die Bilder …“ zeigt Reinhard Keller analoge S/W Fotografien mit Menschen, die in den Straßen unserer Städte unterwegs sind vor einer Kulisse voller Werbeplakate. Menschen verschmelzen mit diesen Bildern zu eigenen, neuen Bildern, die Zufallscollagen ergeben.

Thomas Kämpchen fotografiert ...unterwegs und trifft dabei Leute ... Gudrun Niessner-Wild reiste für ihre Bildserie nach Venedig. Unter dem Titel "By the way" zeigt Susanne Saker eine kleine Auswahl von Momentaufnahmen, die bei unterschiedlichen Gelegenheiten im wahrsten Sinne des Wortes nebenbei entstanden sind. „Zeiten“: Marburg – einst und jetzt. Die Aufnahme von Moritz Paar (Mitte des 19. Jahrhunderts) und von Klaus Laaser (Anfang des 21. Jahrhunderts) zeigt die Veränderung des Oberen Marktes.

Für Christian Schmetz sind Landschaftsfotos oft spannender „…mit Menschen“. „Augenschmaus“: In traditioneller Schwarz-Weiß Fotografie inszeniert Edgar Zieser Erinnerungen an Esstraditionen seiner Kindheit und Hans Lindt und Peter Marx komplementieren den „Linsensalat“ mit weiteren auserlesenen Zutaten. Guten Appetit!

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 3. März 2016, um 18 Uhr im Foyer des Landratsamtes in Marburg-Cappel, Im Lichtenholz 60 durch Landrätin Kirsten Fründt eröffnet. Karin Stichnothe-Botschafter wird in das Thema einführen. Die „Sachs-Band“ wird die Veranstaltung musikalisch umrahmen.

Die Exponate sind dort bis zum 22. April 2016 zu sehen.

Weitere Informationen zur Blauen Linse Marburg finden sich im Internet unter http://www.blaue-linse.de.


Linsensalat – Foto: Heike Häuser und Thomas Kämpchen

Linsensalat.

Foto: Heike Häuser und Thomas Kämpchen

[ schließen ]