Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Networking – Beziehungen erfolgreich aufbauen und nutzen: Landkreis bot Impulsvortrag in Gladenbach

(Pressemitteilung Nr. 077/2011 vom 07.03.2011)
Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit der Qualifizierungsoffensive hatte am Donnerstag, 3. März zu einem Impulsvortrag mit Jürgen Hesse im „Haus des Gastes“ in Gladenbach eingeladen. Der Bürgermeister Gladenbachs, Klaus-Dieter Knierim, eröffnete gemeinsam mit Herrn Dr. Frank Hüttemann, Referent für Wirtschaftsförderung, den Abend und begrüßte das Publikum sowie den Referenten.

Jürgen Hesse, bereits zweifach ausgezeichnet von Stiftung Warentest in der Kategorie „bester Karriereberater“, brachte den fast 100 Gästen den Business Knigge bei: Erfolgreiches Networking und die Bedeutsamkeit von Soft Skills.

„Es geht darum, Menschen zu gewinnen – nicht zu besiegen“, so Hesse. Im Laufe des Abends machte Jürgen Hesse seinen Zuhörern deutlich, wie erfolgreiches Networking mit Hilfe von Soft Skills funktioniert. Networking, das heißt Beziehungsmanagement, bedeutet Erfolgsintelligenz. Um das zu erreichen, müsse man die Spielregeln des Lebens kennen: Die Schlüssel zum Menschen seien Geld, Macht und Liebe und am besten erreiche man den Einzelnen über Emotionen. Hesse führte zu diesem Thema die drei „Schwestern - Sympathie, Vertrauen und Zutrauen“ auf. Über die vier Ks, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Kompetenz, Konzentration und Kooperationsbereitschaft, erfüllt man die Ziele der Schwestern. „Wer das Richtige im richtigen Moment zu sagen weiß, der ist ein Gewinner“, so Jürgen Hesse. Sympathie bildet hierfür den Schlüsselbegriff zum Mobilisieren, denn nur 7 Prozent des ersten Eindrucks werden durch das wirklich Gesagte geprägt. Erstaunlich ist auch, dass rund 90 Prozent der gescheiterten beruflichen Beziehungen lediglich auf Unstimmigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich und nicht etwa auf das Leistungsvermögen zurückgehen. Das heißt laut Hesse: "Um erfolgreich zu sein, muss man über eine analytische, kreative und praktische Intelligenz verfügen, denn nur so lassen sich Probleme lösen, Ideen zur Verbesserung finden und am Schluss das Ganze auch praktisch umsetzen."

Frei nach dem Motto: „Beziehungen schaden nur dem, der keine hat“, klang der Abend nach dem Vortrag in geselliger Runde mit vielen interessanten Gesprächen aus. Die Gäste nutzten direkt die Chance ihre neu erworbenen Soft Skills beim „Networken“ einzusetzen.

Die Qualifizierungsoffensive verweist an dieser Stelle auf den nächsten Impulsvortrag am Dienstag, dem 22. März von 19:30 bis circa 21:00 im Bürgerzentrum Dreihausen mit Theo Bergauer zu dem Thema „Karrierefaktor Souveränität – WertVoll entscheiden!“
 

  Jürgen Hesse hielt einen Vortrag zum Thema "Networking" im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des Kreises. Foto: Landkreis
Jürgen Hesse hielt einen Vortrag zum Thema "Networking" im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des Kreises.
Foto: Landkreis

Download Druckversion

zurück