Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Frank Staubitz und Reiner Nau stehen jetzt dem Gebietsagrarausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf vor – Ausschuss hat wichtige Funktion als Bindeglied zwischen Landwirten und Verwaltung

(Pressemitteilung 075/2016 vom 19.02.2016)

Marburg-Biedenkopf – In der konstituierenden Sitzung haben die Mitglieder des Gebietsagrarausschusses Frank Staubitz (Lahntal-Caldern) zum neuen Kreislandwirt und Reiner Nau (Ebsdorfergrund-Wittelsberg) zu seinem Stellvertreter gewählt. Sie sind jetzt bis 2021 im Amt. Der Gebietsagrarausschuss ist das Bindeglied zwischen den landwirtschaftlichen Betrieben und der Landwirtschaftsverwaltung.

Dem neuen Gebietsagrarausschuss gehören an: Karin Lölkes, Ulrich Zick, Anja Püchner und Burkhard Müller (Kreisbauernverband Marburg-Biedenkopf), Erwin Koch und Reiner Nau (Verband landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen), Frank Staubitz und Ingo Henkel (Hessische Landjugend), Brigitte Wege und Martina Ludwig (Bezirkslandfrauenverband), Harald Richter und Kurt Wenz (Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt), Stefan Kurz und Franz Link (Hessischer Gärtnereiverband e. V.) sowie Joachim Gabriel (Vereinigung Ökologischer Landbau).

Landrätin Kirsten Fründt und Dr. Helmut Otto, Leiter des Fachbereichs Ländlicher Raum und Verbraucherschutz des Landkreises verabschiedeten während der Sitzung bisherige Mitglieder des Ausschusses:

Horst Bonacker (Mitglied seit 1984, Hessischer Gärtnereiverband e.V.), Peter Schulz (Mitglied 1997, Hessischer Gärtnereiverband e.V.), Reiner Claar (Mitglied seit 1997, Vereinigung Ökologischer Landbau), Karl-Heinz Dickhaut (Mitglied seit 1997, Verband landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen), Johannes Wagner (Mitglied seit 2010, Kreisbauernverband Marburg-Kirchhain-Biedenkopf e. V.) und Kreislandwirt Martin Henz (Mitglied seit 1990, Kreisbauernverband Marburg-Kirchhain-Biedenkopf e.V.)

Landrätin Kirsten Fründt dankte den Mitgliedern des Ausschusses für ihre Arbeit. „Die fachliche Kompetenz und die praktische Erfahrung, die die Mitglieder des Ausschusses mitbringen, wird die Arbeit des Landwirtschaftsverwaltung im Sinne der tatsächlichen Anforderungen und alltäglichen Herausforderungen in der Landwirtschaft erheblich erleichtert“, stellte die Landrätin fest. Sie dankte auch dem scheidenden Kreislandwirt Martin Henz für dessen langjähriges Engagement in dem Gremium.

Als Bindeglied zwischen den landwirtschaftlichen Betrieben und der Landwirtschaftsverwaltung widmet sich der Gebietsagrarausschuss folgenden Aufgaben:

•           Stellungnahmen im Bereich der landwirtschaftlichen Ausbildung, Erwachsenenfortbildung und Förderung

•           Benennung von Mitgliedern für in Agrarfragen tätigen Beiräte und Ausschüsse

•           Stellungnahme zu Maßnahmen bei der Agrarstrukturverbesserung und zu flächenbezogenen Planungen

•           Förderung von Erzeugung, Versuchswesen, Vermarktung und regionaler Schwerpunktbildung

•           Durchführung von gesetzlichen Maßnahmen auf dem Gebiet der Landwirtschaft einschließlich des Garten- und Weinbaus

Der neue Kreislandwirt Frank Staubitz (3. V.li.) und sein Stellvertreter Reiner Nau (4. v.li.) mit Landrätin Kirsten Fründt sowie dem bisherigen Kreislandwirt Martin Henz (links) und Dr. Helmut Otto, Leiter des Fachbereichs Ländlicher Raum und Verbraucherschutz des Kreises.

Der neue Kreislandwirt Frank Staubitz (3. V.li.) und sein Stellvertreter Reiner Nau (4. v.li.) mit Landrätin Kirsten Fründt sowie dem bisherigen Kreislandwirt Martin Henz (links) und Dr. Helmut Otto, Leiter des Fachbereichs Ländlicher Raum und Verbraucherschutz des Kreises.

Wichtiges Bindeglied zwischen den Landwirten und der Verwaltung: Der Gebietsagrarausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Auf dem ‚Bild fehlt Erwin Koch – er hat das Foto gemacht.

Wichtiges Bindeglied zwischen den Landwirten und der Verwaltung: Der Gebietsagrarausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Auf dem ‚Bild fehlt Erwin Koch – er hat das Foto gemacht.

Landrätin Kirsten Fründt und Dr. Helmut Otto, Leiter des Fachbereichs Ländlicher Raum und Verbraucherschutz, verabschiedeten den bisherigen Kreislandwirt Martin Henz (links), der dem Ausschuss seit 1990 angehört hat.

Landrätin Kirsten Fründt und Dr. Helmut Otto, Leiter des Fachbereichs Ländlicher Raum und Verbraucherschutz, verabschiedeten den bisherigen Kreislandwirt Martin Henz (links), der dem Ausschuss seit 1990 angehört hat.

Dank für langjährige Arbeit: Verdiente Mitglieder des Ausschusses wurden verabschiedet.

Dank für langjährige Arbeit: Verdiente Mitglieder des Ausschusses wurden verabschiedet.

(Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]