Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Der Landkreis Marburg-Biedenkopf veranstaltet ein Seminar, bei dem Jugendliche ihre eigene Doku-Soap drehen können – Wenn das Drehbuch vorgaukelt, Realität zu sein

(Pressemitteilung 069/2014 vom 27.02.2014)

Marburg-Biedenkopf – Gibt es die angeblich coolste WG von Deutschland wirklich? Lassen sich Alina, Joe, Krätze und Schmidti tatsächlich den ganzen Tag lang von der Kamera begleiten? Wer glaubt, diese Frage mit „Ja“ beantworten zu können, ist bei dem Seminar des Fachdienstes Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf genau richtig.

„Berlin bei Tag und Nacht“ ist eines von vielen Scripted-Reality-Formaten. Diese Fernsehsendungen tun so, als zeigten sie das wahre Leben. Dabei sind Personen und Handlungen meist frei erfunden. Aber das ist längst nicht allen klar. Nur 22 Prozent der Zuschauer im Alter zwischen 6 und 18 Jahren erkennen, dass es sich um erfundene Geschichten handelt, die von Schauspielern dargestellt werden. Das ergab 2011 eine Studie der Gesellschaft zur Förderung des internationalen Jugend- und Bildungsfernsehens.

Auf dem Seminar können die Teilnehmenden hinter die Kulissen schauen. Sie erfahren, wie eine „gescriptete“ Doku-Soap funktioniert. Und das am besten dadurch, dass sie sich selber eine spannende Geschichte ausdenken und ihre eigene kleine Doku-Soap drehen.

Das Seminar findet von Freitag, 4. April, bis Sonntag, 6. April 2014, in der Jugendherberge in Biedenkopf statt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 21,- Euro. Darin enthalten sind die Kosten für das Programm sowie für Unterkunft und Verpflegung. Die Anreise muss eigenständig erfolgen.

Anmeldeschluss ist der 20. März 2014. Nach Ablauf der Anmeldefrist werden Teilnahmezusagen mit weiteren Details zum Ablauf versandt.

Informationen zu der Veranstaltung gibt es beim Landkreis Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales/Fachdienst Jugendförderung, Telefon: 06421 405-1493, per E-Mail: jugenfoerderung@marburg-biedenkopf.de oder im Internet unter jugendportal/. Dort kann unter dem Menüpunkt „Seminare“ auch das Anmeldeformular herunter geladen werden.

[ schliessen ]