Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landkreis stellt Freizeit- und Bildungsprogramm 2015 vor – Motto "„Toleranz leben,– Akzeptanz erfahren"

(Pressemitteilung 67/2015 vom 25.02.2015)

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat das von seinem Fachbereich Familie, Jugend und Soziales erstellte Freizeit- und Bildungsprogramm 2015 unter dem Motto „Toleranz leben – Akzeptanz erfahren“ vorgestellt.

„Das aktuelle Bildungsprogramm bietet abwechslungsreiche Angebote für Kinder, Jugendliche und deren Familien. Das diesjährige Motto des Bildungsprogramms kann ich vollauf unterstützen. Wir schaffen mit den Angeboten einen Erfahrungsraum, in dem das Grundverständnis von Achtung, Respekt und Toleranz gelebt wird!“, unterstrich Landrätin Kirsten Fründt, die gleichzeitig dazu aufrief, sich das vielfältige Programm intensiv anzuschauen und aus den Angeboten auszuwählen. Sie danke außerdem allen, die an dem umfangreichen Programmangebot mitgearbeitet haben.

Spannende und aktionsreiche Tage versprechen - wie in jedem Jahr - wieder die traditionellen Ferienfreizeiten in den kreiseigenen Ferienlagern in Glücksburg und Schuby an der Ostsee, sowie in der Bildungs- und Tagungsstätte Wolfshausen und die barrierefreie Ferienfreizeit in Prillwitz an der Mecklenburgischen Seenplatte, die in Kooperation des Landkreis Marburg-Biedenkopf, der Universitätsstadt Marburg, des bsj Marburg e. V. und des fib e. V. gestaltet wird. Die Freizeiten mit ihren abwechslungsreichen Programmen fördern das Miteinander und den Umgang mit unterschiedlichen jungen Menschen und eröffnen so ein Feld für soziales Lernen.

Gemeinsame Erfahrungen sammeln und somit voneinander und miteinander lernen ist auch in den Seminaren und Workshops zu unterschiedlichen Themen möglich. Für acht- bis elfjährige Kinder werden beispielsweise im Juni Experimentier- und Erfahrungstage rund um das Wasser in der Jugendherberge Waldeck am Edersee angeboten. Als geschlechtsspezifische Angebote finden in den Osterferien in der Jugendherberge Biedenkopf für Jungen unter dem Titel „Typisch Jungs?“ und über Pfingsten im Sporthotel Grünberg ein Fußballcamp für Mädchen statt. Seminare zur politischen Jugendbildung sind in den Sommerferien als Jugendbegegnung in Polen und in den Herbstferien auf den Spuren Anne Franks in der Lüneburger Heide geplant.

Abgerundet wird das Programm, neben weiteren Seminaren, durch Angebote für Schulklassen beispielsweise im Bereich der Mediennutzung, der Berufsorientierung und der politischen Bildung. Um die Qualität  der Jugendarbeit zu sichern, werden auch wieder umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für haupt-, neben- und ehrenamtlich Mitarbeitende in der kommunalen Jugendarbeit sowie in den Vereinen und Verbänden vorgehalten.

Interessierte wenden sich bitte an den Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg unter den Telefonnummern 06421 405-1368 oder -1493 sowie unter der E-Mail-Adresse jugendfoerderung@marburg-biedenkopf.de. Bei Bedarf senden wir gerne ein Exemplar unseres Kinder- und Bildungsprogramms zu. Das befindet sich auch im Internet unter www.marburg-biedenkopf.de/jugendportal.

Titelblatt des Programms 2015


Titelblatt des Programms 2015. Bitte klicken Sie hier, um sich das Programm herunterzuladen.

[ schließen ]