Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
KreisJobCenter des Landkreises Marburg-Biedenkopf bereitet jetzt zügige Auszahlung der neuen Hartz-IV-Regelsätze vor - Leistungsberechtigte sollen rückwirkende Zahlungen noch im März erhalten

(Pressemitteilung Nr. 060/2011 vom 22.02.2011)
Marburg-Biedenkopf – Nach der Einigung auf Bundesebene, den Hartz-IV-Regelsatz zu erhöhen, bereitet der Landkreis Marburg-Biedenkopf als Optionskommune mit dem KreisJobCenter jetzt vor, den Hilfeempfängern die zustehende Erhöhung zügig auszuzahlen.

„Wir planen, unmittelbar nach der voraussichtlichen Zustimmung des Bundesrats zu dem Gesetz spätestens ab April die monatliche Erhöhung an die Empfänger zu überweisen“, erklärte der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern am Dienstag in Marburg. Zusätzlich werde der Nachzahlungsbetrag rückwirkend für die Monate Januar bis März an die Kunden des KJC überwiesen.

„Nach langer Diskussion haben wir erst jetzt die rechtliche Grundlage, den Hilfeempfängern die zustehende Erhöhung des Regelsatzes zukommen zu lassen“, betonte Dr. McGovern.

Im Zuständigkeitsbereich des KreisJobCenters gibt es rund 7100 Leistungsberechtigte, die Anspruch auf die Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes haben.
 

 
zurück