Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Eine Gesundheitswoche rund ums Fahrrad - Im Rahmen der Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf wurde erstmals ein Urlaubsangebot für eine achttägige Rundtour ab Marburg durch den Landkreis inklusive Angebote zur Gesundheitsprävention entwickelt

 

(Pressemitteilung Nr. 059/2011 vom 28.02.2011)
Marburg-Biedenkopf – "Außergewöhnlich ist die Entstehungsgeschichte dieser besonderen Gesundheitswoche ‚Rund ums Fahrrad’: Eine 2009 ins Leben gerufene Arbeitsgruppe unserer „Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf' befasst sich mit dem Thema 'Gesundheitstourismus'. Hier kooperieren unter anderem vier kommunale Tourismusorganisationen, ein Reiseveranstalter, zwei Unternehmen der Gesundheitswirtschaft mit fachlicher Beratung einer Krankenkasse. Das Interessante ist zudem, dass alle gemeinsam dieses Angebot entwickelt haben", betonte Landrat Robert Fischbach bei einem Pressetermin in Marburg. Er begrüßte dieses Angebot ausdrücklich und erläuterte, dass er selbst gerne mit dem Fahrrad auch größere Strecken zurücklege.

"Das ist etwas ganz Neues", sagte Frank Dietrich Burkert von der Barmer GEK. Man habe dieses gemeinsame Angebot geprüft und auf den Weg gebracht. Die Barmer GEK übernimmt einen Zuschuss von 150 Euro bei der erfolgreichen Teilnahme an dieser Woche. "Es gibt deutschlandweit derzeit bislang kein solches Angebot", so Bunkert. Tourteilnehmer anderer Krankenkassen, können einen Zuschuss durch Ihre Kasse prüfen lassen. Julia Schmidt vom Gesundheitszentrum Marburg verwies darauf, dass den Teilnehmern die Prävention bestätigt werde. Es sind zertifizierte Kursleiter, die dieses Angebot im Rahmen der Tour vorhalten.

Sandra Schneider aus Bad Endbach verwies auf die herrlich Natur im Hinterland, die die Teilnehmer dieser Radtour erleben würden: "Ich finde die Idee sehr gut, dass der Landkreis so ein Angebot im Rahmen der Gesundheitsregion 'strickt' ". Die Zusammenarbeit in der Arbeitsgruppe Gesundheitstourismus laufe bestens, so Schneider.

Insgesamt wird eine aktive Fahrradreise in Kombination mit zwölf professionellen Einheiten zur Gesundheitsprävention angeboten. Von dieser Woche mit Wohlfühlgarantie dürften die Teilnehmer auch zu Hause noch lange profitieren. "Für den Körper, für die Seele, für den Rücken, für die Beine – in dieser Woche kommt alles zum Einsatz und das gute Gefühl gewinnt, die eigene Gesundheit und Fitness zu stärken", erläuterte Christian Rhode vom durchführenden Veranstalter Velociped-Fahrradreisen. Die Teilnehmer machen Urlaub, relaxen, lassen die Seele baumeln - und radeln. Sie trainieren und verbessern Ihren Gesundheitszustand.

Was erwartet die Teilnehmer konkret? Sie machen eine Woche Fahrradurlaub und kombinieren dies vor Ort mit professionellem Training für einen starken Rücken und progressiver Muskelentspannung. Jeweils sechs Trainingseinheiten zu diesen Bereichen fügen sich zu einem kompletten Kurs zusammen und werden ausgeführt von fachlich kompetenten Physiotherapeuten in modernen Gesundheitszentren. Die Teilnehmer starten bei dieser Rundtour in der historischen Universitätsstadt Marburg an der Lahn. Ihr Weg führt im Fahrradsattel in das mittelhessische Kneipp-Heilbad Bad Endbach und weiter zur Fachwerkstadt Biedenkopf im Lahntal bevor sich der Kreis in der schönen Altstadt von Marburg wieder schließt. Sie radeln auf dem bestens ausgebauten Lahn-Radweg, auf dem idyllischen Salzbödetal-Radweg und auf dem neuen Seen-Radweg meist auf flachen Wegen, wobei auch ein längeres Steigungsstück gemeistert werden will. "Pauschalangebote sind immer auch in Fenster in einen Ort. Marburg kann sich hier präsentieren und zudem für eine Städtereise anbieten", ergänzte Klaus Hövel von der MTM. Auch Hartmut Reiße von der TOuR GmbH des Kreises betonte, dass dieses Angebot nicht nur neuartig sei, sondern diese Kombination dürfte künftig sehr wichtig sein. Damit sei man gut aufgestellt.

Landrat Fischbach dankte allen, die an der Realisierung dieses Angebots mitgewirkt haben und speziell auch dem Anbieter Velociped. In Deutschland gibt es nur sehr wenige vergleichbare Anbieter in diesem Segment und Fischbach hob hervor, dass es gut sei, einen solchen kompetenten Anbieter hier vor Ort zu haben.

Interessierte können sich im Internet über dieses gemeinsame Angebot bei folgender Internetadresse informieren: www.velociped.de. Informationen zur Gesundheitsregion: Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf, c/o Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf, Ruth Glörfeld, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: GloerfeldR@marburg-biedenkopf.de sowie im Internet unter www.gewinn-gesundheit.de
 

  Mit einem bundesweit neuen Angebot präsentierten sich in Marburg Mitglieder der Arbeitsgruppe Gesundheitstourismus in der Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf (v.l.n.r.): Sandra Schneider (Bad Endbach), Julia Schmidt (Gesundheitszentrum Marburg), Hartmut Reiße (TOuR GmbH), Ruth Glörfeld (Projektleiterin Gesundheitsregion), Frank Dierich Bunkert (Barmer GEK), Landrat Robert Fischbach, Klaus Hövel (MTM) und Christian Rohde (Velociped). Foto: Landkreis
Mit einem bundesweit neuen Angebot präsentierten sich in Marburg Mitglieder der Arbeitsgruppe Gesundheitstourismus in der Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf (v.l.n.r.): Sandra Schneider (Bad Endbach), Julia Schmidt (Gesundheitszentrum Marburg), Hartmut Reiße (TOuR GmbH), Ruth Glörfeld (Projektleiterin Gesundheitsregion), Frank Dierich Bunkert (Barmer GEK), Landrat Robert Fischbach, Klaus Hövel (MTM) und Christian Rhode (Velociped).
Foto: Landkreis

Download Druckversion

zurück