Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Junge Menschen sind wichtige Größe für die Bürgerbeteiligung – Auszubildende präsentieren Ideen zur Beteiligung Jugendlicher im Landkreis Marburg-Biedenkopf

(Pressemitteilung 059/2017 vom 07.02.2017)

Marburg-Biedenkopf – Wie lassen sich mehr junge Menschen für Projekte der Bürgerbeteiligung begeistern? Zu dieser Frage entwickelten seit September vergangenen Jahres 14 Verwaltungsfachangestellte im zweiten Ausbildungsjahr für das Unterrichtsfach Marketing konkrete Ideen. Das Projekt ist in Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und den Kaufmännischen Schulen der Universitätsstadt Marburg (KSM) entstanden. Ihre kreativen Ideen und die Ergebnisse ihrer Projektarbeit haben sie im Landratsamt vorgestellt.

„Wer kann die Interessen und Bedürfnisse einer Zielgruppe besser einschätzen als diese Zielgruppe selbst? Ich bin sehr beeindruckt von der Kreativität und wir werden die Ideen aufgreifen. Die entwickelten Vorschläge geben auch neue Impulse und sind wichtige Bausteine des Konzepts zur Bürgerbeteiligung im Landkreis Marburg-Biedenkopf“, lobte Landrätin Kirsten Fründt das Engagement der jungen Auszubildenden. Gerade junge Menschen seien eine wichtige Zielgruppe. „Es ist wichtig, dass wir die jungen Menschen bei der Bürgerbeteiligung nicht ausklammern, und mit solchen Instrumenten und Medien kommunizieren, die sie ohnehin täglich nutzen“, unterstrich die Landrätin.

So möchten die Auszubildenden unter anderem mit einem Fotowettbewerb „Selfie der Jahreszeiten“ Interesse für Bürgerbeteiligung wecken: Jugendliche sollen zu jeder Jahreszeit Fotos einsenden können, die sie beispielsweise in Ausübung eines Ehrenamtes zeigen. Eine Veröffentlichung der Bilder soll zudem die Identifikation mit dem Landkreis stärken.

Eine weitere Idee: Klassenbesuche in den Schulen des Landkreises, um über die Beteiligungsangebote des Kreises zu informieren. Umfragen sollen dabei Aufschluss über die Interessen der Schülerinnen und Schüler geben. Auch Werbemaßnahmen, mit denen junge Menschen beispielsweise über Facebook oder auf Bildungsmessen gezielt für Beteiligungsprojekte angesprochen werden sollen, wurden vorgestellt.

Zum Projektstart im September 2016 hatten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachdienstes Bürgerbeteiligung, Ideen- und Beschwerdemanagement die Auszubildenden erstmals über die Hintergründe der Bürgerbeteiligung im Landkreis Marburg-Biedenkopf informiert.

Für weitere Informationen steht der Fachdienst Bürgerbeteiligung, Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer 06421 405-1212 sowie unter der E-Mail-Adresse buergerbeteiligung@marburg-biedenkopf.de gerne zur Verfügung. Aktuelle Informationen zur Bürgerbeteiligung des Landkreises Marburg-Biedenkopf finden sich auf der Beteiligungsplattform www.mein-marburg-biedenkopf.de.

Wie lassen sich mehr junge Menschen für Projekte der Bürgerbeteiligung begeistern? Zu dieser Frage entwickelten seit September vergangenen Jahres 14 Verwaltungsfachangestellte im zweiten Ausbildungsjahr für das Unterrichtsfach Marketing Ideen.

Wie lassen sich mehr junge Menschen für Projekte der Bürgerbeteiligung begeistern? Zu dieser Frage entwickelten seit September vergangenen Jahres 14 Verwaltungsfachangestellte im zweiten Ausbildungsjahr für das Unterrichtsfach Marketing Ideen.

Die Auszubildenden haben ihre kreativen Ideen und die Ergebnisse ihrer Projektarbeit im Landratsamt vorgestellt.

Die Auszubildenden haben ihre kreativen Ideen und die Ergebnisse ihrer Projektarbeit im Landratsamt vorgestellt.

(Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]