Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Ehemaliger Kanzleramtsminister Friedrich Bohl wird Mediator in der Frage der geplanten Windkraftanlage auf dem Hilsberg – Alle Beteiligten einigen sich auf den Vorschlag des Regierungspräsidenten und des Landrats

(Pressemitteilung Nr. 047/2011 vom 06.02.2012)
Marburg-Biedenkopf – Regierungspräsident Dr. Lars Witteck und Landrat Robert Fischbach hatten in der Frage des Standorts nicht nur ein Mediationsverfahren vorgeschlagen, sondern auch einen möglichen Mediator, der in Gesprächen am Wochenende von allen Beteiligten bestätigt wurde.

„Ich bin sehr froh, dass man sich auf unseren Vorschlag mit Friedrich Bohl geeinigt hat. In seiner Eigenschaft als ehemaliger Kanzleramtsminister hat er reichhaltige Erfahrungen im Umgang mit schwierigen Prozessen gesammelt und seine Erfahrung kann hier für alle Beteiligten von großem Nutzen sein“, sagte Landrat Robert Fischbach. Er ergänzte, dass Bohl diese Tätigkeit als Mediator ehrenamtlich ausführen werde. Einen gemeinsamen Mediator gefunden zu haben, sei ein guter erster Schritt, weil es die Bereitschaft verdeutliche, aufeinander zuzugehen.

Bereits kommendes Wochenende wird es eine erste Arbeitssitzung geben. Als Tagungsort wird die Kreisverwaltung zur Verfügung stehen. Von dort wird auch ein Schriftführer zur Verfügung gestellt.

Neben der Bürgerinitiative, sind die Gemeinden Bad Endbach, Dautphetal, Gladenbach, der Regierungspräsident Dr. Witteck, Landrat Fischbach und mit einem Gaststatus Bürgermeister Peter Pfingst vertreten.

 

 
[ schliessen ]