Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Klimaschutz macht Schule: Klima- und Umweltschutztag für Schülerinnen und Schüler – Informationen, Ideen- und Erfahrungsaustausch stehen im Mittelpunkt

(Pressemitteilung 043/2015 vom 04.03.2015)

Marburg-Biedenkopf – Kinder und Jugendliche sind wichtige Akteure, wenn es um Klima- und Umweltschutz geht. Genauso wichtig ist dabei das Umfeld, in dem sich Kinder und Jugendliche oft bewegen: die Schule. Deshalb laden der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte für Mittwoch, 11. Februar 2015, zum ersten Klima- und Umweltschutztag der Schulen (KUSS) in das Marburger Landratsamt ein. Dabei stehen Informationen sowie ein Ideen- und Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt.

Der Klima- und Umweltschutztag der Schulen richtet sich an alle, die sich über klima- und umweltschutzrelevante Aktivitäten für und an ihren Schulen informieren und austauschen wollen. Außerdem sollen sie Gelegenheit erhalten, in Arbeitsgruppen Ideen für eigene Projekte zu entwickeln und zu planen. Die Veranstaltung wird durch den Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien (KLEE) und den Fachbereich Schule und Gebäudemanagement (SGM) des Landkreises Marburg-Biedenkopf kindgerecht gestaltet und von Vertretern des Kinder- und Jungendparlaments aus Kreis und Stadt begleitet.

Folgende Themen sollen in Arbeitsgruppen besprochen werden:

- Nachhaltige Energie aus Nachwachsenden Rohstoffe – Projekte für Schulen.

- Ernährung und Klimaschutz – Das Projekt Ernährungsführerschein stellt sich vor.

- Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum aktiven Klimaschutz – Beispiele aus dem Schulalltag.

- Recycling, Upcycling (hierbei werden Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Bei dieser Form des Recyclings kommt es zu einer stofflichen Aufwertung.), Repair-Café – Wie funktioniert aktiver Ressourcenschutz?

- Aktiver Umweltschutz an Schulen – Durch Baumpflanzaktionen, Schulgärten etc.

- Außerschulischer Lernort in der Praxis – Was kann der Wald alles für Klima und Natur?

- Energiesparen an Schule im Landkreis – Wir schützen das Klima + machen Energie sichtbar.

Zudem stellen sich im Rahmen der Klima- und Umweltschutztages der Schulen verschiedene Vereine, Bildungseinrichtungen, Firmen aus der Region sowie Fachdienste des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Stadt Marburg vor, die sich im Umfeld der Schulen mit Klimaschutz-, Umweltschutz-, Energie- und Ernährungsthemen beschäftigen oder Angebote für den Unterricht oder Lehrerfortbildung machen.

Tagesordnung

8.30 Uhr Begrüßung durch den Ersten Kreisbeigeordneten und Schuldezernenten Marian Zachow

8.40 Uhr Plenum: Vorstellung der für Schulen und Klimaschutz zuständigen Fachdienste, das Thema Klima- und Umweltschutz an Schulen, Einteilung der Arbeitsgruppen

9.30 Uhr Pause, Besuch der Ausstellung, Imbiss mit Produkten aus der Region

9.50 Uhr Arbeitsgruppenphase I

10.25 Uhr Wechsel der Arbeitsgruppen

10.35 Uhr Arbeitsgruppenphase II

11.10 Uhr Pause, Besuch der Ausstellung, Imbiss mit Produkten aus der Region

11.30 Uhr Plenum: Vorstellung der Arbeitsgruppenergebnisse, Ausblick für weitere Aktivitäten

12.30 Uhr Offizieller Start der Onlineplattform „Nachhaltig Lernen – Region Marburg“ durch Landrätin Kirsten Fründt

12.50 Uhr Schlusswort durch Landrätin Kirsten Fründt

[ schließen ]