Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Volkshochschule des Landkreises Marburg-Biedenkopf startet mit neuem Programm ins aktuelle Semester – Bewährte und neue Angebote / „Kooperationen“ ist das Semesterthema

(Pressemitteilung 042/2017 vom 02.02.2017)

Marburg-Biedenkopf – Das neue Programm der Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf für das Frühjahrs- und Sommersemester ist erschienen und wird jetzt im Landkreis verteilt. Damit bietet die vhs wieder ein umfangreiches und inhaltlich breites Spektrum wohnortnaher Bildungsangebote in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen und Beruf. Das neue Semester startet am 6. Februar.

Den zahlenmäßig größten Bereich macht dabei die Gesundheitsbildung aus. Dort gibt es nicht nur Kurse von Autogenem Training bis Zumba. Mittlerweile bietet die vhs vier Bildungsurlaube pro Jahr rund um das Thema „Stressbewältigung“ an, die Nachfrage ist hier ungebrochen.

„Das Semesterthema lautet diesmal Kooperationen, ein zentrales Element der Arbeit der vhs. Durch Kooperationen, zum Beispiel mit Institutionen, Vereinen oder Kommunen, bringt die vhs im Landkreis Menschen, Themen und Akteure zusammen“, erläuterte Landrätin Kirsten Fründt bei der Vorstellung des neuen Semesterprogramms. „Kooperationen eröffnen neue Möglichkeiten: Beispielsweise könnte die vhs allein ohne einen Kooperationspartner, der das entsprechende Know-How und das Equipment zur Verfügung stellt, nie einen Kurs zum Segelfliegen anbieten“, ergänzte Gabriele Clement, die Leiterin des vhs Marburg-Biedenkopf.

„Außerdem helfen Kooperationen, mehr Menschen mit Bildungsangeboten zu erreichen, zum Beispiel auch bei aktuellen Themen wie etwa die Reihe „Flucht und Migration verstehen“. Dort werden gemeinsam mit einzelnen Kreisgemeinden und den dortigen Flüchtlingsinitiativen politische Vorträge angeboten, so zum Beispiel in Kirchhain oder Dautphetal. Themen sind in diesem Semester unter anderem die politische Situation in Syrien, der so genannte Islamischen Staat sowie das Verhältnis der EU zur Türkei.

„Ansonsten bietet das vhs-Programm wieder eine Mischung aus bewährten und neuen Inhalten. Das Programmheft lädt zum Stöbern ein und will jeden und jede dazu ermutigen, sich über die Teilnahme an Bildungsangeboten persönlich oder beruflich weiter zu entwickeln – und das mit Freude und in Gemeinschaft“, stellte die Landrätin fest.

Das neue Programmheft liegt landkreisweit an Orten des öffentlichen Lebens zur Mitnahme aus, zum Beispiel in Sparkassen, Bäckereien, Arztpraxen oder Verwaltungsgebäuden. Außerdem sind alle Angebote auch online unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de zu finden. Interessierte können sich ab sofort bei den jeweils zuständigen vhs-Außenstellen (telefonisch oder schriftlich per Anmeldekarte) oder aber online über die vhs-Homepage anmelden.

Das neue vhs-Programm bietet wieder eine Mischung aus bewährten und neuen Inhalten: (v. li.) Angela Springer (Programmbereichsleitung der vhs), Landrätin Kirsten Fründt und Gabriele Clement, die Leiterin der Volkshochschule, stellten das neue Programmheft vor.   (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Das neue vhs-Programm bietet wieder eine Mischung aus bewährten und neuen Inhalten: (v. li.) Angela Springer (Programmbereichsleitung der vhs), Landrätin Kirsten Fründt und Gabriele Clement, die Leiterin der Volkshochschule, stellten das neue Programmheft vor. 

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]