Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Ehepaar Günther gemeinsam in den Ruhestand verabschiedet – Insgesamt 95 Jahre für den Landkreis gearbeitet

(Pressemitteilung 041/2016 vom 29.01.2016)

Marburg-Biedenkopf – Dass Landrätin Kirsten Fründt langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet, kommt immer wieder vor, aber das, was sie jetzt im Kreishaus erlebte ist etwas sehr Seltenes. Das Ehepaar Günther ist mit Ende des Jahres 2015 nach einem gemeinsamen Arbeitsleben für die Kreisverwaltung auch gemeinsam in den Ruhestand versetzt worden. Eveline Günther begann ihre Tätigkeit beim Landkreis im Jahr 1968, ihr Mann Peter Günther begann seine Laufbahn beim Landkreis 1967. Natürlich hat sich das Paar auch bei der Kreisverwaltung kennengelernt (1968), und wenn man dann auch noch weiß, dass der Mädchenname von Frau Günther ebenfalls Günther ist, dann muss man feststellen, dass hier wohl alles bestens gepasst hat!

„Sie, Herr Günther, waren länger beim Landkreis beschäftigt, als ich alt bin. Sie beide haben fast gemeinsam angefangen und hören gemeinsam auf. Das ist etwas ganz Besonderes“, stellte Landrätin Fründt bei der Verabschiedung von Eveline und Peter Günther fest. Sie machte zudem deutlich, dass mit dem Ausscheiden der beiden auch sehr viel Wissen um die Verwaltung nicht mehr direkt abgreifbar sei. „Sie hatten beide sehr vertrauensvolle Tätigkeiten, Ihre Arbeit war fachlich wichtig und menschlich wertvoll“, sagte Fründt zum Ehepaar Günther.

Auch Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow lobte die beiden für ihre langjährige Arbeit und insbesondere Eveline Günther, die in seinem Vorzimmer dafür sorgte, dass er von Beginn seiner Tätigkeit an seine Termine gut strukturieren konnte.

Peter Günther bedankte sich ebenfalls: „Ich bin dankbar für den sehr sozial eingestellten Arbeitgeber Kreisausschuss. Die Arbeit hat uns immer Spaß gemacht und wir sind gerne zur Arbeit gekommen.“

Landrätin Fründt und Erster Kreisbeigeordneter Zachow wünschten dem Ehepaar für die Zukunft vor allem Gesundheit und alles Gute.

Hintergrundinfos:

Eveline Günther begann am 1. August 1968 mit der Ausbildung zur Stenotypistin bei der Kreisverwaltung des damaligen Landkreises Marburg. Von 1970 bis 1973 arbeitete sie im damaligen Rechnungsprüfungsamt mit einem vorübergehenden Einsatz an der Gesamtschule Kirchhain. 1974 wechselte sie noch vor der Gründung des neuen Großkreises Marburg-Biedenkopf zum Kreisbauamt und 1975 zum Rechtsamt. Seit 1978 arbeitete sie für das Rechts- und das Hauptamt und seit 1981 für das Hauptamt, unter anderem für den Kreistagsvorsitzenden. Seit 2004 wirkte sie in die Stabsstelle Büro des Landrats und wechselte zum Vorzimmer des damaligen Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Karsten McGovern. 2014 übernahm sie die gleiche Tätigkeit auch beim neuen Ersten Kreisbeigeordneten Marian Zachow. Darüber hinaus unterstützte sie die Vorstandsarbeit des Kreisseniorenrates.

Hervorzuheben ist außerdem, dass Frau Günther im Laufe ihres beruflichen Werdegangs mehr als 20 Jahre lang das Vorzimmer des Landrats im Rahmen von Vertretungstätigkeiten unterstützte.

Peter Günther trat seine Verwaltungslaufbahn am 1.1.1967 ebenfalls beim damaligen Landkreis Marburg an. Er durchlief die Ausbildung zum Verwaltungsangestellten beim ehemaligen Landkreis Marburg. Von 1970 bis 1972 absolvierte er den Ausbildungslehrgang I (mittlerer Dienst) beim Hessischen Verwaltungsschulverband. Nach seinem Grundwehrdienst kam er 1973 zum Rechnungsprüfungsamt. Dem Ausbildungslehrgang II (gehobener Dienst) beim Hessischen Verwaltungsschulverband folgte die Umsetzung zur damaligen EDV-Stelle im Jahr 1975. Von 1986 bis 1989 bekam er die stellvertretende Amtsleitung für Teilbereiche des Haupt- und Organisationsamtes übertragen und 1989 wurde er dann zur Finanz- und Steuerverwaltung als stellvertretender Amtsleiter umgesetzt. Von 1991 bis 1997 erfüllte er die Aufgaben des Kaufmännischen Betriebsleiters des „Eigenbetriebs für Abfallwirtschaft“. 2001 dann übernahm er erst die kommissarische Leitung des Fachbereichs „Finanz- und Kassenmanagement und 2002 die Leitung. Das Kreditmanagement war ihm immer ein persönliches Anliegen. Er steht maßgeblich für die solide und verlässliche Finanzwirtschaft des Landkreises.

Viel Spaß gab es bei der Verabschiedung des Ehepaars Günther (v.l.n.r.): Karin Schmuck-Rieß (Personalratsvorsitzende), Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow, Eveline Günther, Peter Günther und Landrätin Kirsten Fründt. Foto: Landkreis

Viel Spaß gab es bei der Verabschiedung des Ehepaars Günther (v.l.n.r.): Karin Schmuck-Rieß (Personalratsvorsitzende), Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow, Eveline Günther, Peter Günther und Landrätin Kirsten Fründt.

Foto: Landkreis

[ schließen ]