Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Volkshochschule des Kreises bietet Veranstaltung zum geplanten Umsiedlungsprojekt während der NS-Zeit an – Vortrag von Prof. Dr. Siegfried Becker findet am 27.Januar in Amöneburg statt

(Pressemitteilung 023/216 vom 20.01.2016)

Marburg-Biedenkopf – Die Volkshochschule Marburg-Biedenkopf bietet am Mittwoch, 27. Januar, eine Veranstaltung an, die sich mit konkreten geopolitischen Planungsmaßnahmen in der Zeit des Nationalsozialismus beschäftigt. Es geht um ein Umsiedlungsprojekt von Dörfern im Amöneburger Becken (1939 bis 1943) im Rahmen des „Generalplans Ost“. An diesen Planungen, die zugleich die Besiedlung in den eroberten Gebieten Osteuropas vorbereiten sollten, war eine Arbeitsgruppe der „Reichsstelle für Raumordnung“ an der Universität Marburg maßgeblich beteiligt.

Zu den ausgesuchten „Typen-Gemeinden“ gehörten unter anderem Amöneburg, Rüdigheim und Schweinsberg. Wenn die (Zwangs-)Umsiedlung realisiert worden wäre, hätte dies mehrere tausend Bewohner des damaligen Landkreises Marburg betroffen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in den Bürgerstuben in Amöneburg, Referent ist Prof. Dr. Siegfried Becker. Die Teilnahme-Gebühren betragen 3,00 Euro je Person.

[ schließen ]