Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg: Landkreis Marburg-Biedenkopf und Stadt Marburg danken ehrenamtlich engagierten Menschen - Feierstunde zur Überreichung der Ehrenamts-Cards/ Oberbürgermeister und Landrat: „Anerkennung für großen persönlichen Einsatz“

(Pressemitteilung Nr. 022/2011 vom 27.01.2011)
Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen einer Feierstunde im Marburger Technologie- und Tagungszentrum haben Landrat Robert Fischbach und Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel über 40 ehrenamtlich engagierten Menschen die Ehrenamts-Card überreicht. „Die Ehrenamts-Card wird als Dankeschön der Allgemeinheit an besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Marburg-Biedenkopf und in der Universitätsstadt Marburg überreicht. die sich mit großem persönlichen Einsatz für andere engagieren“, betonten Landrat und Oberbürgermeister.

„Die Ehrenamts-Card ist ein Ausdruck öffentlicher Anerkennung und Würdigung und sie soll auch ein Zeichen der Würdigung eines überdurchschnittlichen Engagements sein“, erklärte Oberbürgermeister Egon Vaupel. Landrat Robert Fischbach ergänzte, dass das Ziel der Ehrenamts-Card sei, den Menschen ein wenig von dem zurück zu geben, was sie an Kraft und Engagement für die Gesellschaft investieren.

Die Feierstunde wurde vom Jugendharmonika-Orchester unter der Leitung von Kersten Seelhof umrahmt. Der Abend stand unter dem Motto „Ehrenamt ist großes Kino“ – die knapp 20 Musiker unterstrichen dieses Motto mit bekannten Filmmelodien. Moderiert hat die Feierstunde Sebastian Sack.

Die Karte bietet nützliche, brauchbare Vergünstigungen. Großer landesweit gültiger Katalog an Vergünstigungen. Die Ehrenamts-Card bietet den Inhabern im Landkreis Marburg-Biedenkopf unter anderem Ermäßigung oder freien Eintritt beim Besuch von Freizeiteinrichtungen, z.B. freier Eintritt im Schloss Biedenkopf, Ermäßigung beim Eintritt in Gladenbacher Freizeitbad Nautilust, freier Eintritt bei Heimspielen zahlreicher heimischer Fußballvereine, in einigen Kommunen Ermäßigung beim Anmieten von Gemeinschaftseinrichtungen wie z.B. Bürgerhäusern, ermäßigter Eintritt beim Hessischen Landestheater in Marburg oder im Freizeitbad Aquamar in Marburg.

Voraussetzungen für den Erhalt der Ehrenamts-Card sind überdurchschnittliches rein bürgerschaftliches Engagement von mindestens fünf Stunden pro Woche ohne den Erhalt einer Aufwandsentschädigung seit fünf Jahren. Die Ehrenamts-Card hat eine Geltungsdauer von 3 Jahren und kann danach wieder beantragt werden.
 

  Im TTZ in Marburg wurden EhrenamtsCards an ehrenamtlich sehr engagierte Menschen ausgegeben. Foto: Landkreis

Download Druckversion

Im TTZ in Marburg wurden EhrenamtsCards an ehrenamtlich sehr engagierte Menschen ausgegeben. Foto: Landkreis
Download Druckversion
Im TTZ in Marburg wurden EhrenamtsCards an ehrenamtlich sehr engagierte Menschen ausgegeben.
Fotos: Landkreis

zurück