Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landkreis stellt neues Freizeit- und Bildungsprogramm 2011 vor - Umfangreiches Angebot für junge Leute

(Pressemitteilung Nr. 018/2011 vom 19.01.2011)
Marburg-Biedenkopf – In der Kreisverwaltung wurde das Bildungs-, Freizeiten- und Fortbildungsprogramm 2011 des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales vorgestellt. Im Programm befinden sich die bekannten und beliebten Ferienfreizeiten in den Ferienstätten Glücksburg, Schubystrand und in der Bildungs-, Freizeit- und Tagungsstätte Wolfshausen.

Aufgrund der großen Nachfrage wird dieses Jahr erstmals eine Freizeit für 16-jährige Jugendliche angeboten. Die Tage der Freizeit, die ohne Eltern, Lehrer, Computer und Fernseher gelebt werden, bieten viel Spaß, Aktion und Erholung. Die Einübung sozialer Kompetenzen wie Toleranz, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sollen dabei aber nicht zu kurz kommen.

Neben den Ferienfreizeiten gibt es noch weitere interessante Bildungsangebote zu entdecken. Themen wie Mediennutzung, Partizipation, Seminare zur politischen Bildung und die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschlechterrolle werden angeboten.

Das breit gefächerte Angebot wird ergänzt durch Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie durch Veranstaltungen, die in Kooperation mit Schulen und freien Trägern stattfinden. Hier werden Inhalte wie Berufsorientierung, Gesundheitsförderung und Lebensplanung vermittelt. Weiterhin gibt es generationsübergreifende Angebote, die dieses Jahr Söhne, Väter und Großväter ansprechen und einen Dialog zwischen drei Generationen ermöglicht.

Dr. McGovern hob hervor, dass wichtige Ziele des Landkreises mit dem Programm gefördert werden: "Es geht uns darum, die Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, Benachteiligungen abzubauen und einen Beitrag zur Schaffung und Erhaltung positiver Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu leisten."

Der Fachbereich Familie, Jugend und Soziales bietet mit seinem Programm 2011 weitreichende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, fördert Mitsprache- und Mitgestaltungsgelegenheiten und freut sich auf alle Interessierte, die die Angebote des Fachdienstes Jugendförderung nutzen möchten.

Weitere Informationen gibt es bei dem Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg bei Frau Fischer-Debus und Frau Koch unter den Telefonnummern 06421/ 405-1368 oder 405-1493 sowie unter der E-Mail-Adresse jugendfoerderung@marburg-biedenkopf.de . Das Bildungs-, Freizeiten- und Fortbildungsprogramm kann auf der Seite www.marburg-biedenkopf.de und dann Familie, Jugend und Soziales, dann Jugendförderung und schließlich unter Programme heruntergeladen werden. Die gedruckte Version kann über den Fachdienst Jugendförderung angefordert werden und liegt in der Kreisverwaltung aus.

 

 

Download PDF

zurück