Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Dank und Anerkennung für langjähriges Engagement – Landrätin Fründt überreicht Landesehrenbriefe an vier aktive Steffenberger

(Pressemitteilung 016/2016 vom 12.01.2016)

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Marburger Kreishaus überreichte Landrätin Kirsten Fründt am Montag vier Bürgern aus der Gemeinde Steffenberg den Ehrenbrief des Landes Hessen. Sie würdigte damit die langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten der Geehrten in verschiedenen Bereichen und dankte ihnen für ihren Einsatz. „Eine funktionierende Gesellschaft braucht Menschen, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren“, stellte die Landrätin fest. Die Ehrung zeige eindrucksvoll die Vielfalt der Gemeinde und die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements.

Klaus Schmidt aus Steffenberg-Obereisenhausen setzt sich seit mehr als 25 Jahren seit 1989 als Vorsitzender für den Obst- und Gartenbauverein (OGV) „Oberes Pfertal e.V.“ ein. Er war von 1997 bis 2011 zudem Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Biedenkopf zur Förderung des Obstbaues, der Garten- und Landschaftspflege e.V.
2007 wurde mit tatkräftiger Unterstützung von Klaus Schmidt eine deutschlandweit einmalige Birnenwiese mit 87 verschiedenen alten Sorten angelegt. Der OGV Oberes Perftal pflegt diese Anlage, Klaus Schmidt bringt sich dort sehr stark mit ein. Im Mai 2015 hat der Kreisverband Biedenkopf unter Federführung von Klaus Schmidt eine Broschüre mit dem Titel „Birnensorten im Altkreis Biedenkopf“ herausgegeben – auch hier hat Klaus Schmidt mitgewirkt. Klaus Schmidt engaiert sich zudem gemeinsam mit seiner Ehefrau in der evangelischen Kirchengemeinde Obereisenhausen. So haben sie über einige Jahre im Kirchenchor gesungen. Die Anregung, Klaus Schmidt mit dem Landesehrenbrief auszuzeichnen, stammt von Josef Kneller.

Wolfgang Weigel aus Steffenberg-Oberhörlen engagiert sich seit 1993 in der Kommunalpolitik. Seit 1993 ist er Mitglied der Gemeindevertretung der Gemeinde Steffenberg und war zusätzlich von 1993 bis 2011 Mitglied im Ortsbeirat seines Heimatortes. Seit 2011 ist Wolfgang Weigel einer der Stellvertreter des Parlamentsvorsitzenden und somit Mitglied des Ältestenrates. Während seiner kommunalpolitischen Tätigkeit ist er auch Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss, Bau- und Umweltausschuss, Betriebskommission der Gemeindewerke der Gemeinde Steffenberg, Kommission für Jugend, Sport und Soziales gewesen. Seit vielen Jahren engagiert sich Wolfgang Weigel auch ehrenamtlich in der Vereinsarbeit. So ist er im Fußballverein SSV Hörlen sehr aktiv – sei als Spieler wie auch als Vorstandsmitglied. Die Anregung, Wolfgang Weigel mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch Bürgermeister Peter Pfingst ausgesprochen.

Herr Hans Höppner aus Steffenberg-Oberhörlen war von 1993 bis 2011 Mitglied der Gemeindevertretung der Gemeinde Steffenberg gewesen. Er war während dieser Zeit auch Mitglied im Bau- und Umweltausschuss, dessen Vorsitz er einige Jahre innehatte. Darüber hinaus hat sich Hans Höppner viele Jahre für die Freiwillige Feuerwehr engagiert und dort Verantwortung übernommen. Die Anregung, Hans Höppner mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch Bürgermeister Peter Pfingst ausgesprochen.

Jens Becker aus Steffenberg-Steinperf war von 2001 bis 2006 als Schriftführer im Ortsbeirat in Steinperf aktiv, seit 2006 setzt er sich als Ortsvorsteher für die Interessen seines Heimatortes ein. Seit 2011 ist er auch Mitglied der Steffenberger Gemeindevertretung. Von 2003 bis 2013 war er außerdem als Wildschadenschätzer für die Gemeinde Steffenberg tätig. Seit dem Jahr 2004 ist Jens Becker auch Vorsitzender des Jubiläumschors Steinperf. Darüber hinaus ist er Vorsitzender und Kassierer der Vieh- und Schweinekassen Steinperf und Schriftführer der Jagdgenossenschaft in Steinperf gewesen. Die Anregung, Jens Becker mit dem Landesehrenbrief auszuzeichnen, stammt von Bürgermeister Peter Pfingst.

Verliehen vom hessischen Ministerpräsidenten wird der Landesehrenbrief für Ehrenamtliche aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf von der Landrätin in der Kreisverwaltung überreicht. Nur ehrenamtlich Engagierte, die sich mindestens zwölf Jahre lang in einer herausragenden Position bei Vereinen, sozialen oder kulturellen Institutionen oder in der Kommunalpolitik für das Gemeinwohl eingesetzt haben, können diese Auszeichnung erhalten.

Landrätin Kirsten Fründt überreichte die Ehrenbriefe des Landes Hessen an (v. li.) Jens Becker, Wolfgang Weigel, Klaus Schmidt und Hans Höppner. Steffenbergs Bürgermeister Peter Pfingst (re.) gratulierte den Geehrten. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Landrätin Kirsten Fründt überreichte die Ehrenbriefe des Landes Hessen an (v. li.) Jens Becker, Wolfgang Weigel, Klaus Schmidt und Hans Höppner. Steffenbergs Bürgermeister Peter Pfingst (re.) gratulierte den Geehrten.

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]